Historische Diskussionen

Dieses Thema im Forum "World of Darkness" wurde erstellt von silent-kid, 11. August 2005.

Moderatoren: Sycorax
  1. silent-kid

    silent-kid Ancilla

    Ok, hier mal die Verlegung aus dem vampire "Köpfen" Threat
     
  2. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

    AW: Historische Diskussionen

    Dann kopie rich mal meine letzte Antwort:

    lso die rechten, runden Ringe sind verschweißt gewesen, wieman der Beschreibung entnemen kann. Das hält eigentlich noch besser als vernietet (was historisch korrekt wäre). Hat trotzdem nicht viel genützt und hat sogar einige Ringe an der Schweißnaht aufplatzen lassen.

    Das eine Armrbust übel ist, hab ich ja auch nie bestritten Allerdings bedenke die Entfernung auf die dein Kumpel geschossen hat (und bei dem Beschusstest oben). Ich vermute mal unter Schlachtfeldbedingungen hätte man auf ca 25m geschossen.

    Und ich weiß sehe wohl was bei Crecy und Azincourt passiert ist. Die Masse macht es halt, ausserdem dürften nicht gerade wenig Pferde dabei draufgegangen sein. Einen Sturz bei vollen Gallop tut keinem wirklich gut...*g*
    Das hat mit Platte abe rnix zu tun, ein in Kette gerüstetes Reiterheer wäre das gleiche passiert.

    Genen eine Spaltung dieses Themas hätt ich aber nix, da wir ja nun wirklich eeetwas abgewichen sind *g*
     
  3. silent-kid

    silent-kid Ancilla

    AW: Historische Diskussionen

    Hmm... weiß nicht. Weißt du welche Pfeilköpfe die Waliser benutzten? Ich denke Breitkopfspeile hätten bei Kette trotzdem nicht besonders viel ausgerichtet (außer sehr starken Prellungen und blauen Flecken.) Ich stelle mir das ähnlich wie Kugeln auf Kevlar vor.

    Lassen wir denke ich die Armbrust außen vor. Die war eine gewaltige Waffe. (Auch wenn ich denke dass sie gegen Platte wirksamer war als gegen Kette.) Dazu fällt mir jetzt auch wieder ein schöner Witz ein, der die Sache nur unterstützt:

    "Was ist ein Kettenhemd für einen Armbrustbolzen?"
     
  4. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

    AW: Historische Diskussionen

    Botkin denke ich mal, also panzerbrechende Pfeile. So wie die Bolzen in dem Beschusstest.
    Breitköpfige Pfeile nützen nur was gegen ungeschütze Ziele wie zB Wild. Das reisst breite stark blutende Wunden (sieh die Doktorarbeit) verteilt aber die Aufprallwucht zustark um Rüstung zu durchshclagen.
    Botkins sind 3- oder 4-kantike, schmale Pfeilköpfe die ein schönes rundes Loch in die Rüstung stanzen.

    So ein Bogen hat jenach Benutzer ca 70 -140 Pfund Zugkraft und steht in Punkto Durchschlagskraft einer Armbrust ins nichts nach (immerhinwarendie Pfeile über 1m lang und fingerdick). Auch beim ballistischen Schuss nicht.
    Vorteil der Armbrust: Man braucht nur ca 3 Monate um damit zielgenau umgehen zu können, beim Bogen sind es mal eben 3 Jahre. Nur der Bogen schießt in etwa 3mal so schnell.
     
  5. silent-kid

    silent-kid Ancilla

    AW: Historische Diskussionen

    Die Armbrust galt als geächtete Waffe. Waffen mit denen jeder problemlos tötliche Schäden ausrichten kann waren verschriehen. Das änderte nichts an der Tatsache, dass es ganze Heere die mit Armbrüsten ausgerüstet waren gab und die Waffe besonders gerne von Söldnern genutzt wurde. Ähnlich übrigends dem Rabenschnabel.
     
  6. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

    AW: Historische Diskussionen

    Nicht wirklich
    Die Armbrust war nur 1187(?) auf dem Lateran Konzil verboten worden gegen Gläubige eingesetzt zu werden. Dh für die Jagt war es immer noch legitim..hat sich nur kaum einer dran gehalten...immerhin war der Feind immer der "Ungläubige" ;)

    Dass der Rabenschnabel geächtet war ist mir neu. Nur Wuchtwaffen galten allgemein als unritterlich.
     
  7. silent-kid

    silent-kid Ancilla

    AW: Historische Diskussionen

    Dran gehalten hat sich wirklich niemand. Einfach weil sie viel zu praktisch war. Aber geächtet war sie auf jeden Fall.


    Was meinst du, was der Rabenschnabel ist? Eine Wuchtwaffe mit Spitze, die auch noch die Rüstung durchschlägt. Habs erst vor nem halben Jahr bei der fränkischen Landesausstellung wieder mal genau erklärt bekommen.
     
  8. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

    AW: Historische Diskussionen

    Ich weiß was ein Rabenschnabel ist. Aber zwischen "geächtet" und "als unritterlich verpönt" besteht schon ein Unterschied ;)

    Verpönt waren auch alle arten von Keulen, Morgensternen und Äxte...hat trotzdem keinen daran gehindert diese auch (effektiv) einzusetzen.
     
  9. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

  10. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

  11. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

  12. silent-kid

    silent-kid Ancilla

    AW: Historische Diskussionen

    Wenn die ganzen Bilder nicht ewig brauchen würden zum laden! bzw. gar nicht gehen.
     
  13. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Historische Romane Literatur 17. März 2008
Historische Vampire WoD 1: Vampire: Die Maskerade 14. August 2007
Historische Spiele Gesellschaftsspiele 18. Dezember 2005
Historische Settings? World of Darkness 31. Juli 2005
Diskussion Zeichenwerkstatt 28. März 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden