• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Floki

Meister des Wahnsinns
Hi Folks.

Hab mir heute das Vampire Jubiläumsbuch bestellt und hätte vorneweg ein paar Fragen zum Hintergrund.

Da ich nicht genau weis in wie weit sich die Vampire bei WoD von denen aus anderen Büchern bzw. Filmen unterscheiden wollte ich halt mal wissen ob Vampire z.b. auch andere Dinge außer Blut zu sich nehmen können. Je nach dem welches Buch oder welchen Film man sich zu Gemüte führt können Vampire halt auch normale Nahrung bzw. Getränke zu sich nehmen nur eben mit der Ausnahme das sie daraus halt keine Nährstoffe ziehen können bzw. Es sie nicht Sättigt bzw. Ihren Durst nicht löscht.
In anderen Publikationen wiederum ist der Verzehr normaler Nahrung für sie sogar unangenehm bzw. In manchen fällen sogar giftig.
Wie sieht es also jetzt bei WoD damit aus.
Bzw. Wenn sie normale Nahrung bzw. Getränke zu sich nehmen können werden sie von Alkohol dann betrunken bzw. Von Drogen high?
Oder nochmal anders gefragt können sie betrunken bzw. High werden wenn sie das Blut von jemanden trinken der kurz vorher Alkohol oder Drogen konsumiert hat?


Zuletzt noch hätte ich noch eine Frage zu den Malkaviten (schreibt man die so?).
Ich würde ja gern (unabhängig von den regeln) so einen wahnsinnigen Vampir spielen einfach nur weil mir der Hintergrund den ich bisher im withe Wolf wiki gelesen und beim Spiel Bloodline (lang ist es her) erfahren habe einfach gefällt.
Jetzt wollte ich wissen ob sowas überhaupt spielbar ist oder ob es (ähnlich den Schelmen bei DSA) für die mitspieler dann eher eine Zumutung ist wenn man sie Hintergrund gerecht spielt?
So das wäre erstmal alles. Bin mir aber sicher das noch fragen dazukommen wenn ich das Buch erstmal in Händen halte und darin gelesen habe.

Edit: Ach ja hab ich fast vergessen braucht man wenn man das Jubiläumsbuch hat noch weitere Bücher (z.b. für gegner, Ausrüstung usw.) oder ist in dem Buch alles drin was man so braucht?

Ich hoffe sehr das mir jemand weiterhelfen kann und bedankte mich schon mal für die antworten.

In diesem Sinne.
Spendet Blut. Spielt Rugby.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lukar

Gentlemanschurke
Was die Physiologie der WoD - Vampire angeht solltest du in dem allgemeinen Regelbuch die nötigen Informationen erhalten.
Nahrung in diesem Falle ist für Vampire unbekömmlich. Sie wird in der Regel sofort wieder erbrochen. Nur einige wenige haben gelernt, Nahrung um des Scheins willen einige Zeit bei sich zu behalten (Minuten bis Stunden) aber auch diese müssen sie irgendwann wieder erbrechen.
Dem Gegenüber stehen die sogenannten "Dünnblütigen", Vampirgenerationen der letzten Jahrzehnte, deren Blut so schwach ist dass sie kaum noch als Vampire durchgehen. Sie können zum Teil noch Atmen, Essen und Altern.

Malkavianer sind für viele Spieler und Spielleiter wohl das Sorgenkind. xD
Sie sind Spielbar. Sogar sehr gut. Sie können unheimliche, verstörende Charaktere abgeben, wenn man es richtig anstellt. Anders als bei den übrigen Clans ist es jedoch um so einfacher, es "falsch" anzustellen. Mit falsch meine ich: Es fällt vielen Spielern schwer, sich in einen "Wahnsinnigen", egal welcher Art, hinein zu versetzten. Was zur Folge hat, dass der Wahnsinn oft comichaft oder lächerlich dargestellt wird und der Malkavianer so zum Ärgernis mutiert und die übrigen Spieler stört.

Malkavianer haben aber auch unbestreitbar viele Vorteile. Sie können aus jedem persönlichen Hintergrund kommen und jede denkbare Geisteskrankheit annehmen. Der depressive Industriearbeiter kann ebenso ein Malkavianer sein, wie der exzentrische Wissenschaftler der fanatisch Tieraugen sammelt, oder der verklemmte Geschätsmann mit Kontrollzwang... die Möglichkeiten sind endlos. Es gibt nicht nur Psychopathen und gespaltene Persönlichkeiten. :D

Es hilft ungemein, wenn man sich eines klar macht: Malkavianer sind bei anderen Vampiren gefürchtet. Gefürchtet für ihre verdrehte Wahrnehmung, ebenso wie ihre Unberechenbarkeit. Ein Malkavianer kann sich 100 Jahre seines Unlebens normal verhalten, aber niemand wird ihm je gänzlich trauen... er könnte ja seine Geisteskrankheit einfach perfekt überspielen oder aber in seinem 101 Jahr plötzlich zusammenbrechen und zur Gefahr werden. Oder aber, ein Malkavianer benimmt sich absichtlich wie ein 'Freak', um die Klischees seines Umfeldes auszunutzen und zu verbergen dass er ein manipulatives Mastermind ist.
 

Floki

Meister des Wahnsinns
OK danke das hilft mir schon sehr
viel weiter.

Probleme einen Malkavianer zu spielen sehe ich jetzt für mich eher weniger da auch bei Anderen Rollenspielen die ich spiele meine Charakter immer eine mehr oder minder schwere Macke haben die in der Regel alles von leichten spleen (sammeln von befremdlichen Dingen, zu unpassenden Gelegenheiten lachen usw.) bis hin zu 'Fall für die Gummi Zelle' reicht (Charakter Marke Joker oder verrückter Hutmacher) und ich schon immer gesagt bekommen habe das ich sowas gut kann.
Das Geheimnis ist in so fällen die balance zu finden und das Spiel für die anderen nicht durch übertriebene oder unpassende Darstellung kaputt zu machen.
So ist es z.B. keine gute Idee wenn man, egal wie geisteskrank oder gestört der eigene Charakter auch ist, wenn man gerade in einer besonders dramatischen oder traurigen oder heroischen oder was auch immer eines anderen Helden auf die Idee kommt das man mal wieder die Geisteskrankheit seines Charakters ausspielen könnte da es eben das Spotlight des Mitspielers kaputt macht (ich erinnere mich da wirklich an ein Beispiel mit einem DSA Schelm aber das ist eine andere Geschichte).
Ich muss mich halt erstmal einlesen und schauen was halt so als Geisteskrankheit durchgeht würde aber wohl in Richtung von Halluzinationen gehen (die vielleicht auch noch mit dem Charakter sprechen) oder einer gespaltenen Persönlichkeiten (wobei ich aber auch da gern den Spielleiter mit hinzunehmen würde damit er bestimmt welche Persönlichkeit ich grade spielen soll oder man es auswürfeld) vielleicht auch eine Mischung aus beiden (die Halluzinationen ist immer gerade die Persönlichkeit die nicht die Kontrolle hat). Ja wie gesagt muss mich eben erst einlesen.

Aber wie gesagt danke schon mal das hat mir wirklich schon mal sehr weiter geholfen.

In diesem Sinne.
Spendet Blut. Spielt Rugby.
 

Teylen

Kainit
Da ich nicht genau weis in wie weit sich die Vampire bei WoD von denen aus anderen Büchern bzw. Filmen unterscheiden wollte ich halt mal wissen ob Vampire z.b. auch andere Dinge außer Blut zu sich nehmen können.
Vampire in der Welt der Dunkelheit können nur Blut zu sich nehmen. Dementsprechend können sie weder von Alkohol betrunken oder Drogen nicht high werden. Zumindest solange sie nicht von einer alkoholisierte Person, oder einer auf Drogen, trinken.
Es ist für möglich sie möglich mit Willenskraft oder dem entsprechenden Vorteil (1 Punkt) das Essen bzw. die Getränke zu schmecken und erst später zu erbrechen.

Zuletzt noch hätte ich noch eine Frage zu den Malkaviten (schreibt man die so?).
[..]
Jetzt wollte ich wissen ob sowas überhaupt spielbar ist oder ob es (ähnlich den Schelmen bei DSA) für die mitspieler dann eher eine Zumutung ist wenn man sie Hintergrund gerecht spielt?
Malkavianer und es ist sehr stark von der Spielweise und den Mitspielern abhängig.
Zumal die Interpretation des Hintergrund eine große Spannweite ans Spielweisen zu lassen.
Es kann sehr schnell zu einer Zumutung werden, wenn man Personen hat die einen "Fisch-Malk" spielen. Das heißt Personen die den Clansnachteil als Vorteil sehen und als Erlaubnis eine Nervbacke vor dem Herrn zu spielen, vor der sich dann bitte auch alle anderen respektvoll oder gar furchterfüllt verhalten sollen.

Edit: Ach ja hab ich fast vergessen braucht man wenn man das Jubiläumsbuch hat noch weitere Bücher (z.b. für gegner, Ausrüstung usw.) oder ist in dem Buch alles drin was man so braucht?
Man kriegt so mindestens eine solide Grundausstattung an Ausrüstung, Gegnern und alles was man so braucht.
 

Floki

Meister des Wahnsinns
Ok Danke das hilft schon mal sehr weiter.
Was den Malkavianer angeht muss ich halt nochmal sagen das es nicht der erste 'Gestörte' ist den ich spiele und ich in den Fällen immer Positive Resonanzen von Spielleiter und Mitspielern bekommen habe (was bei geistig gesunden Charakteren leider nicht immer der Fall war).
Das liegt nicht zuletzt daran das ich mich eben mit dem SL im Vorfeld ausführlich über das unterhalte was ich vorhabe und mich selbst an bestimmte Verhaltensregeln halte (dazu habe ich aber im Thema 'Malkavianer wahnsinnige irre oder irre gut' ausführlich darüber geschrieben).

In diesem Sinne.
Spendet Blut. Spielt Rugby.
 

Floki

Meister des Wahnsinns
Servus nochmal.
Ich weis doppelposts soll man eigentlich nicht machen aber ich wollte jetzt auch nicht extra ein neues Thema dafür erstellen.

Habe das Buch jetzt soweit durch und doch noch mal ein paar fragen zu ganz allgemeinen Themen.

1. ist es so gewollt das es keine Ausrüstungsliste mit Preisen gibt oder bin ich persönlich nur zu doof diese zu finden (da Frage stellt sich mir u.a. deswegen weil es ja durchaus Waffen und Rüstungen mit eigenen werten gibt aber morgens steht wie man die Kauft bzw. Was sie kosten).
2. sollte es wirklich keine 'Warenliste' geben wie handhabt ihr das mit der Ausrüstung (jetzt nicht nur Waffen und Rüstungen sondern auch ganz allgemeinen Dinge wie Kleidung, Handys, Fahrzeuge, andere Elektronik usw.) macht ihr das von dem Hintergrund Ressourcen abhängig oder wird das so nebenher laufen gelassen (so nach dem Motto 'nimm dir einfach was du willst').
3. Beim Inquisitor der Leopold Gesellschaft steht das er Mitbegründer einem stockdegen und einem Flammenwerfer ausgestattet ist. Da ich für meinen Charakter auch über einen Stockdegen nachdenke (einfach weil er cool ist) wollte ich mal wissen welche Werte dieser hat (ich hätte jetzt am ehesten an ein Schwert oder ein Messer gedacht) auch würden mich die Werte des Flammenwerfers interessieren (allerdings wirklich nur aus reiner Neugier).

So das war es dann auch erstmal wieder. Hoffe es kann mir jemand helfen und bedanke mich schon mal im voraus für die antworten.

In diesem Sinne.
Spendet Blut. Spielt Rugby.
 

Kalanni

Drachentochter
Also ich habe für die Werte von Waffen usw. die Listen von Scion requieriert. Preise peile ich über den Daumen und besonderes muss man sich anfertigen lassen.
Was Preise angeht, in der Gegenwart gibt es bei mir auch Ebay und Amazon und wie die ganzen Dinger heissen und da nehme ich dann für normale Dinge auch die normalen Preise.
Wenn man ganz viel Glück hat findet man irgendwo was besonderes. Aber Flammenwerfer für einen Vampir - schlechte Idee wegen Feuer und Rötschreck.
 

Teylen

Kainit
1. Es gibt keine Preise weil Vampire und das Storyteller System im Allgemeinen (cWoD/WoD und nWoD/CofD) nicht entsprechend kleinteilig ist.

2. Es wird zur Verfügung gestellt was für den Charakter und dessen Ressourcen Rahmen Sinn ergibt.
Für spezielle Ausrüstung, beispielsweise militärische Waffen oder Rüstung, kann man ggf. dem Spieler den Hintegrund "Rüstkammer" empfehlen.

3. Bei dem Stockdegen würde ich zum Messer tendieren und es im Spiel so gestalten das man damit halt eine größere Reichweite hat.
Ansonsten nimm die Werte welche beim Inquisitor für den Degen stehen, wenn sie gegeben sind.
Ich würde vermuten das die Werte für beides an verschiedenen Orten stehen (Tipp wäre der alte Storytellers Companion, Midnight Siege oder Combat) wenn es dich sehr brennend interessiert kann ich nach gucken. Was auch immer der Flammenwerfer austeilt ist wohl schwerheilbar.
 

Floki

Meister des Wahnsinns
@Kalanni
Wie gesagt die Werte für den Flammenwerfer waren nur aus reiner Neugier, nicht weil ich einen für meinen Charakter wollte (vom Rötschreck mal abgesehen halte ich es in keinem Spiel für eine gute Idee mit einem Flammenwerfer herumzurennen);).

@Teylen
Das Problem ist ja genau das ja nirgends Werte für einen Stockdegen stehen.
Aber egal das mit den Werten für ein Messer deckt sich ziemlich mit dem was auch ich genommen hätte also werde ich es wohl auch so machen.

Was die restlichen antworten angeht hilft es mir schon mal sehr weiter und erspart mir das suchen nach Dingen die nicht existieren.

In diesem Sinne.
Spendet Blut. Spielt Rugby.
 

Wulf

Ahn
Im alten Sabbat-Handbuch war tatsächlich der Flammenwerfer drin. Pro Treffer ein Würfel Schaden, bei einer Schwierigkeit zum Treffen von 6.
 

Midwinter

Kainskind
Und wer unbedingt einen Flammenwerfer haben will, kann sich ja im Internet einen bestellen, sogar in verschiedenen Farben (wer mehr als zwei nimmt, kriegt Mengenrabbat...).
 

Floki

Meister des Wahnsinns
Hi Folks.

Da bin ich mal wieder um euch mit fragen zu Löchern.

Unsere Gruppe hat nun für Anfang Januar endlich einen Termin gefunden haben an dem wir Vampire zocken will ich mal langsam damit anfangen meinen Charakter zu erstellen.

Es wird auf jeden Fall ein Malkavianer werden und das Grundgerüst steht auch schon so weit.

Jetzt habe ich vor meinem Vampir einen Diener zu spendieren und bei dem dazu passenden Hintergrund steht ja das es sich hierbei meist um Ghule handelt.

Jetzt wollte ich mal fragen wie das Regeltechnisch mit dem 'Füttern' von Ghulen aussieht. Wie oft und wie viel Vampirblut müssen sie für eine Artgerechte Ernährung zu sich nehmen?

Eine weitere Frage (auch wenn sie jetzt noch nicht so dringend ist) wäre wie das Regeltechnisch aussieht wenn man einen Vampir erschaffen möchte?
Das man den zukünftigen Vampir erst einmal leerzuzeln muss ist mir klar. Aber wieviel Blut muss ich dann investieren um einen Lebensfähigen Vampir zu erschaffen?

Dann noch zwei Fragen zum Hintergrund.
Bei den Camis ist es ja so das man bevor man einen Vampir erschafft ersteinmal eine Erlaubnis einholen sollte (oder besser gesagt muss). Aber wer gibt diese Erlaubnis? Der Prinz? Der Rat? Der eigene Erzeuger? Und muss man eigentlich auch um Erlaubnis fragen um Ghule zu erschaffen?

So das war es mal fürs erste.

Hoffe Es kann mir jemand weiterhelfen und bedanke mich auch schon mal für die antworten.

In diesem Sinne.
Spendet Blut. Spielt Rugby.
 

Wulf

Ahn
Du fragst einen aber Löcher in den Bauch...
In meiner Runde handhabe ich es in etwa so: Ein normaler Mensch wird zum Ghul, wenn er einen vollen Blutpunkt Vampirblut zu sich nimmt. Zum ghulen veranschlage ich immer einen vollen BP, für das Blutsband reicht deutlich weniger.Ich hatte da schon sehr (für mich als Erzähler) lustige Ereignisse, als Spieler einen Menschen zum Ghul machten, der dann plötzlich mit einem Punkt Potence vor ihnen stand... Dieser BP wird kann im Monat "verbraucht" und muss erneuert werden. Sprich in der Regel 1 BP/Monat.
Zum Erschaffen von neuen Vampiren rechne ich der Einfachheit halber mit einem BP, da sich das besser abrechnen läßt. Nach den Flufftexten reichen da aber auch ein paar Tropfen.
Nach den Traditionen müssen die Ahnen entscheiden, ob Du ein Kind erschaffen kannst. In den meisten Domänen erklärt der Prinz dieses Recht als das seine, da er als Prinz der mächtigste Ahn der Domäne ist. Gerade Brujah rebellieren oft gegen diese Auslegung der Traditionen.
Von Ghulen steht nichts in den Traditionen, es ist eigentlich eine LARP-Unsitte, dass das auch über Erlaubnis und Verbot geregelt wird, allerdings dürfte es schwer werden, so ohne weiteres einen Ghul als solchen zu erkennen.
 

Teylen

Kainit
Jetzt wollte ich mal fragen wie das Regeltechnisch mit dem 'Füttern' von Ghulen aussieht. Wie oft und wie viel Vampirblut müssen sie für eine Artgerechte Ernährung zu sich nehmen?
Für eine artgerechte Ernährung würde ich einen Blutspunkt pro Woche investieren.
Wenn man denjenigen kurz vorm verhungern und als Junkie auf fast Entzug haben will einmal im Monat.

Eine weitere Frage (auch wenn sie jetzt noch nicht so dringend ist) wäre wie das Regeltechnisch aussieht wenn man einen Vampir erschaffen möchte?
Die Person muss tot sein, normalerweise leergetrunken und mindestens einen Blutspunkt bekommen.
Wenn man dabei geizt und tatsächlich nur einen gibt geht der frische Vampir halt in Hungerraserei.

Dann noch zwei Fragen zum Hintergrund.
Bei den Camis ist es ja so das man bevor man einen Vampir erschafft ersteinmal eine Erlaubnis einholen sollte (oder besser gesagt muss). Aber wer gibt diese Erlaubnis? Der Prinz?
Der Prinz. Da er einerseits hinreichend alt oder angesehen ist und weil es sich um seine Domäne handelt.
Das heißt wenn du dir von einem anderen Ahn die Erlaubnis holen würdest, könnte der Prinz das Kind mit dem Verweis auf seine Domäne sowie den Umstand das es darin nicht akzeptiert wurde vernichten lassen.

Und muss man eigentlich auch um Erlaubnis fragen um Ghule zu erschaffen?
Das hängt von dem Prinzen der Domäne ab.
Ein Prinz kann verlangen das man Ghule registriert und nicht ohne Erlaubnis welche schafft.
Wobei die Argumentation für die Forderung in der Regel nicht über die Nachkommenschaft läuft, sondern über die Hoheit über die Domäne - aus deren Herde man sich mitunter bedient - sowie die Maskerade - ein Übermaß an Ghulen kann durchaus zum Problem werden.
 

Wulf

Ahn
Bei einem BP pro Woche kann man aber auch recht schnell bei einer Überdosis ankommen, ein Ghul kann nicht soviel Vampirblut aufnehmen.
 

Teylen

Kainit
Ich würde bei dem BP pro Woche davon ausgehen das der Guhl es irgendwann in der Woche verbraucht hat.
Weil er ein Attribut pushte, eine entsprechende Disziplin einsetzte oder sich heilte.
Wenn er dies alles nicht tut, könnte er ja auch ein normaler Mensch sein.
 

Wulf

Ahn
Aber wieviel Blut muss ich dann investieren um einen Lebensfähigen Vampir zu erschaffen?
Ich habe es gerade per Zufall noch einmal gelesen. V20, engl: S.09: "The Embrace is similar to normal vampiric feeding as the vampire drains her chosen prey of blood. However,upon complete exsanguination, the vampire returns a bit of her own immortal blood to the drained mortal. Only a tiny bit — a drop or two — is necessary to turn the mortal into a new vampire. This process can even be performed on a dead human, provided the body is still warm."
 
Oben Unten