Spiele Comic

Fertige Funky Colts - Episoden

Dieses Thema im Forum "Funky Colts" wurde erstellt von Rinso, 23. August 2007.

  1. Rinso

    Rinso vorbildlich

    Hi,

    erstmal ein dickes Lob - Funky Colts ein saucooles und spaßmachendes Spiel geworden!

    Ich poste hier mal eine Episode, die ich geleitet habe und die bei den Spielern gut ankam, zur Verwertung in anderen FuCo-Runden und in der Hoffnung, dass noch mehr Leute ihre coolsten Episoden hier reinstellen.

    Die erste Folge die ich hier reinstelle, „Racheengel“, ist eine eher als Grim&Gritty einzuordnende Detektivgeschichte. Sie folgt in groben Zügen dem nWoD-Abenteuer „Blutiges Fundament“ von DORP (http://www.games-net.de/hosted/dorp/content/Support/dl2005.html ), ich habe aber doch einige maßgebliche Veränderungen vorgenommen, um die Story fit für FuCo zu machen. (Übernatürliche Vorgänge mit dem Rache nehmenden Geisterhund rausoperiert, Verfolgungsjagd & große Prügelei am Schluss eingefügt, Hintergründe etwas vereinfacht)

    Racheengel

    Art: Detektivgeschichte
    Stil: Grim & Gritty
    Ort: Egal
    Zeit: Ende 70er bis Mitte 80er
    Spieldauer: ca. 2-3 Stunden, je nachdem wie ausführlich man die Ermittlungen der Helden ausspielt.


    Plot in Kurzform:

    Ein grausiger Leichenfund auf einer Baustelle führt die Charaktere in Ermittlungen um eine verbrecherische Baufirma – doch Eile ist geboten, denn eine mysteriöse Schönheit scheint auf eigene Faust Rache an den Chefs der Firma zu nehmen!

    Hintergründe / Plot in Langform (was die Spieler herausfinden müssen):

    Die Baufirma Clark & Archer stand vor fünf Jahren kurz vor dem Ruin, als sie von vier jungen Männern aufgekauft und saniert wurde. Die vier, Frederick Grimes, George Wilkins, Josh McKenzie und Carl Miller, führten das marode Unternehmen aus der Misere zu einem ungeahnten Höhenflug. Heute ist Clark & Archer für seine extremen Niedrigpreise bekannt und eine der gefragtesten Baufirmen der Stadt.
    Das Erfolgsrezept der vier Männer liegt jedoch weit jenseits der Legalität. Es fußt zum einen auf Kontakten zur kolumbianischen Drogenmafia, die gesuchte Verbrecher als Bauarbeiter getarnt auf den Baustellen von Clark & Archer untertauchen lässt, zum anderen auf so genannten „Minimaleinsparungen“: Ohne Rücksicht auf die Bausicherheit werden bei den Projekten der Firma nur die billigsten Werkstoffe verwendet, Schrauben weggelassen und Stützbalken sind eigentlich zu dünn, um das Gewicht der Gebäude zu tragen.
    Vor etwa einem halben Jahr kam es zu einer Katastrophe: das von Clark & Archer errichtete Haus der Familie Green stürzte ein! Der Vater und zwei Kinder starben – nur die Mutter, Angelica Green, überlebte. Der Prozess wurde vor kurzem aus Mangel an Beweisen durch einen korrupten Richter eingestellt.
    Durch dieses Ereignis aufgewühlt, forschte der Buchhalter Hugo Chummings intensiv bei seiner Firma nach und kam ihren verbrecherischen Machenschaften auf die Schliche. Er nahm Kontakt mit Angelica Green auf und versprach ihr, für Gerechtigkeit zu sorgen. Ganz uneigennützig dachte er dabei aber nicht: er konfrontierte Frederick Grimes mit dem, was er herausgefunden hatte, und versuchte, seinen Chef zu erpressen. Im Affekt griff Grimes nach seinem Briefbeschwerer und erschlug den Buchhalter damit. Gemeinsam mit George Wilkins schaffte er die Leiche auf eine der Baustellen der Firma und versteckte sie dort unter einer dicken Betonschicht. Während der Ermittlungen der SC taucht die Leiche wieder auf, was eine Kette von Ereignissen auslöst. Angelica Green erfährt davon und beschließt in ihrer Wut und Verzweifelung, selbst Rache zu nehmen und für die Gerechtigkeit zu sorgen, die ihr die Justiz nicht geben konnte. Der Reihe nach stellt sie die vier Inhaber der Firma und erschießt sie. Anna Chummings, die Witwe des toten Buchhalters, weiß dass Angelica hinter den Morden steckt und versucht, die verbliebenen Chefs von Clark & Archer zu warnen – den Charakteren muss sie jedoch bis zum Finale als die eigentliche Mörderin erscheinen.

    Die folgende Szenenfolge ist ein Vorschlag, wie die Ermittlungen der Helden verlaufen könnten; es ist aber kein großes Problem, wenn sie die einzelnen Handlungsorte in einer anderen Reihenfolge aufsuchen wollen.

    1. Szene: Der Auftrag

    Wie die SC an den Auftrag kommen, liegt natürlich an der Art der Serie. Auf jeden Fall sollten sie zu Beginn erfahren, dass bei Clark & Archer etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und dass vor kurzem die Klage einer verzweifelten Frau namens Angelica Green abgewiesen wurde. Haben die Helden einen Auftraggeber bei der Polizei, wird ihnen nahe gelegt, verdeckt zu ermitteln und sich als Investoren auszugeben, um die Firma möglichst genau in Augenschein zu nehmen. Privatdetektive und Heroes for Hire können von Tracy, einer hübschen Mitarbeiterin von Hugo Chummings, angeworben werden, die sich Sorgen um den verschwundenen Buchhalter macht.

    2. Szene: Bei Clark & Archer

    Die erste Station, die die Charaktere aufsuchen werden, wird wohl der Firmensitz von Clark & Archer sein. Geben sie sich erfolgreich als Investoren aus, werden sie von Josh McKenzie, der ihnen unterwegs seine Version der Firmengeschichte erzählt, zu Frederick Grimes’ Büro geführt. Während sie vor dem Büro warten, hören sie im Inneren einen hitzigen Streit zwischen Grimes und einer Frau. Es ist Anna Chummings, die Grimes vorwirft, hinter dem Verschwinden ihres Mannes zu stecken. Als Grimes die schöne Blondine rauswirft, knallt sie die Tür zu, stolziert an den Charakteren vorbei und zündet sich trotz der wütenden Rufe der Sekretärin mitten im Gebäude eine Kippe an, ehe sie verschwindet.
    Grimes nimmt daraufhin die SC in Empfang und versucht, sie von den fantastischen Niedrigpreisen seiner Firma zu überzeugen. Wird er gefragt, warum die Firma denn so billig ist, verweist er auf ein kompliziertes Einkaufssystem, das zwar ziemlich komplex, aber dennoch nicht unmöglich klingt.
    Bei Clark & Archer können die SC durch gezielte Mitarbeiterbefragung, Einblick in Akten oder ähnliche Maßnahmen noch herausfinden, dass der Buchhalter Hugo Chummings seit einigen Tagen spurlos verschwunden ist und die wütende Blondine seine Ehefrau ist, die täglich hier auftaucht und die vier Inhaber für sein Verschwinden verantwortlich macht.
    Durchsuchen sie heimlich Grimes’ Auto, Büro oder seine Aktentasche, können sie auch die Tatwaffe, den Briefbeschwerer mit einigen Blutspuren, zu Tage fördern (womit sie ohne Leiche aber zunächst wohl nicht viel anfangen können). Nach Möglichkeit sollten sie auch noch George Wilkins hier treffen.
    Irgendwie sollten sie auch zur Baustelle weitergeleitet werden; geben sie sich als Investoren aus, macht Grimes den Vorschlag, dass sie sich doch vor Ort von der Qualität der Arbeit von Clark & Archer überzeugen sollten. Durchsuchen sie heimlich die Akten der Firma oder die Daten auf dem Rechner des verschwundenen Buchhalters, finden sie vielleicht Hinweise auf Minimaleinsparungen auf der Baustelle.


    3. Szene: Auf der Baustelle

    Auf der Baustelle können die Charaktere feststellen, dass die Arbeiter fast ausschließlich Südamerikaner sind; auf der ganzen Baustelle wird fast nur Spanisch gesprochen. Als sie zum eigentliche Rohbau kommen, ereignet sich gerade Merkwürdiges: Der Vorarbeiter, niemand anderes als Carl Miller, der vierte der Inhaber von Clark & Archer, lässt gerade eine Betonplatte im Boden von seinen Arbeitern heraushebeln. Die Platte sei unsauber gegossen und enthalte zahlreiche Lufteinschlüsse. In der Tat ist es die Stelle, an der Grimes und Wilkins die Leiche des toten Buchhaltes deponiert und bei Nacht und Nebel in Beton eingegossen haben, was Miller allerdings nicht weiß. Werden die Arbeiter befragt, können sie sich nicht erklären, woher die Platte eigentlich kommt – niemand von ihnen hat sie gegossen. Die Platte wird also angehoben und an ihrer Unterseite entdeckt man die Züge der im Beton eingeschlossenen Leiche. Die SC sind somit vor der Polizei am Tatort; untersuchen sie die Leiche, können sie den Führerschein des Toten in seiner Jackettasche, die aus dem Beton herausragt, sicherstellen und somit seine Identität klären.

    4. Szene: Bei Anna Chummings

    Eine nahe liegende Möglichkeit ist es jetzt, die Witwe des toten Buchhalters aufzusuchen, die die SC ja schon bei Clark & Archer getroffen haben. Anna Chummings reagiert bestürzt auf die Nachricht, sie verrät allerdings nichts über die Hintergründe – sie will nicht, dass herauskommt, dass ihr Mann versucht hat, seine Chefs zu erpressen. Sie ist jedoch überzeugt, dass die vier Inhaber der Firma, allem voran Grimes, hinter dem Mord stecken und fordert die Charaktere auf, „diese verdammten Schweine“ dingfest zu machen, bevor sie selbst es tut.

    5. Szene: Der zweite Tote

    Während die Charaktere weiter ermitteln, erfahren sie einige Zeit nach der Begegnung mit Anna von ihrem Auftraggeber, einem Kontaktmann bei der Polizei oder in den Nachrichten, dass Josh McKenzie erschossen in der Nähe seiner Wohnung aufgefunden wurde. Angelica Green hat das erste Mal zugeschlagen. Von den Nachbarn hat den eigentlichen Mord keiner mitbekommen, sie haben jedoch gesehen, wie kurz vor der Tat eine blonde Frau bei McKenzie war und mit ihm stritt. Eine Untersuchung des Tatortes fördert auch eine leere Zigarettenschachtel von Anna Chummings’ Marke hervor.
    In der Tat war die Witwe gleich nach der Begegnung mit den SC hier um McKenzie zur Rede zu stellen. Dieser wusste jedoch nichts von der Ermordung ihres Mannes und wies sie brüsk ab. Angelica Green beobachtete die Szene von ihrem Wagen aus. Als Anna Chummings weg war, erschoss sie McKenzie mit einem Schalldämpfer aus dem Auto heraus und flüchtete.

    6. Szene: Der dritte Tote

    Die Helden sind jetzt wahrscheinlich überzeugt, dass Anna Chummings McKenzie aus Rache ermordet hat und werden versuchen, sie abzufangen, bevor sie auch die anderen Chefs erschießen kann. Mittlerweile ist es Abend und in der Firma ist niemand mehr. In der Nähe der Baustelle jedoch hat sich eine kleine Menschenmenge um etwas auf der Straße versammelt: Die Leiche von Carl Miller. In der kleinen Versammlung können die Helden auch Anna Chummings ausmachen. Sie war hergekommen, nachdem sie von McKenzies Tod erfuhr, um Miller zu warnen, kam jedoch zu spät. Als sie die SC entdeckt, flüchtet sie und versucht mit dem Wagen zu entkommen – sie hat keine Zeit für Erklärungen, da sie die beiden verbliebenen Inhaber von Clark & Archer warnen will.
    Wird sie gestellt, weiht sie die Helden allerdings in die ganze Geschichte ein. Kann sie entkommen geschieht dies erst in der nächsten Szene (was deutlich cooler ist, darum sollte die Verfolgungsjagd nicht zu einfach sein und Anna Chummings auch ein paar Funkys besitzen).

    7. Szene: Der vierte Tote (?)

    Suchen die SC nach Grimes, ist er zunächst unauffindbar. Von George Wilkins Frau können sie erfahren, dass ihr Mann gerade noch mal in die Firma zurückgefahren ist. Er hat nach den beiden Morden an seinen Kollegen zusammen mit Grimes beschlossen, alles belastende Material zu vernichten und sich dann schnellstmöglich nach Mexiko abzusetzen. Ist Anna Chummings in der vorherigen Szene entkommen, erfahren sie von Mrs. Wilkins obendrein, dass gerade vor 10 Minuten eine blonde Frau hier war und das Gleiche gefragt hat.
    Als die SC ihr Auto in die Tiefgarage von Clark & Archer lenken, taucht in diesem Fall Anna Chummings Wagen ebenfalls dort auf und rast auf den völlig perplexen Wilkins zu, der gerade auf dem Weg zu seinem Auto ist. Da die SC in diesem Fall immer noch glauben, dass die Witwe des Buchhalters hinter den Morden steckt, werden sie natürlich alles versuchen, um sie aufzuhalten. Natürlich wird sie entgegen der Erwartungen der Helden nicht versuchen, auf Wilkins zu schießen, sondern ihm, sobald sie von den SC gestellt wird bzw. in die Nähe von Wilkins kommt, eine Warnung entgegen rufen. Doch sie ist wieder einmal zu spät: Aus einem der geparkten Autos kommt ein Schuss und trifft Wilkins in die Brust, dann rast das Auto mit quietschenden Reifen aus der Tiefgarage. Wilkins kann durch erfolgreiche Erste Hilfe gerettet werden. Nun ist es endgültig an der Zeit, alles aufzudecken. Sowohl der im Sterben liegende bzw. von den Helden gerettete Wilkins als auch Anna Chummings, falls sie dies noch nicht getan hat, legen ihre Karten auf den Tisch.
    Wilkins verrät die wahren Gründe für den Erfolg der Firma. Er weiß auch, dass Grimes zur Baustelle gefahren ist, um dort gemeinsam mit einigen Arbeitern belastendes Material zu vernichten.

    8. Szene: Das große Finale

    Mittlerweile ist es Nacht geworden, als die Helden zum großen Finale auf der Baustelle eintreffen. Frederick Grimes, Angelica Green sowie eine der Kampfstärke der SC entsprechende Anzahl Bauarbeiter (Schergen) befinden sich auf der stockfinsteren Baustelle. Zahlreiche Baumaschinen wie Bagger, Betonmischer und Kräne stehen bereit, um sich zunächst ein erfrischendes Gefecht mit den Schergen zu liefern. Angelica Green verfolgt Grimes derweil bis ins oberste Stockwerk des Rohbaus, wo es zum großen Showdown kommt. Sie wird alles versuchen, um Grimes zu töten. Gelingt ihr dies, lässt sie sich ohne Widerstand von den Helden festnehmen, andernfalls greift sie notfalls auch die SC an, um an ihr letztes Opfer zu kommen.
     
  2. grasi

    grasi Durchblicker

    Wow, finde ich schon mal sehr cool!
    Ich muss auch mal eine Grim & Gritty Serie auf die Beine stellen. Hat auf jeden Fall Lust gemacht. :)
    In den nächsten Tage poste ich auch mal meine American Warrior Folge hier (die Nähe zu den American Gladiators ist gewollt, ja :D ).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Funky Colts für alle! Andere RPG-Systeme 21. April 2010
Funky Colts für alle! Funky Colts 21. April 2010
Funky Colts im Anflug! Andere RPG-Systeme 30. September 2009
Was ist Funky Colts? Funky Colts 16. Februar 2007
[Funky Colts] Funky Colts erschienen! Funky Colts 4. Juli 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden