Feng Shui [Feng Shui] Wiki

Dieses Thema im Forum "Andere RPG-Systeme" wurde erstellt von Jamin, 1. Dezember 2006.

  1. Jamin

    Jamin lebhafter Bücherwurm ;)

    Ich hab gesehen, dass es gar keinen Artikel über Feng Shui in der Wiki gibt. Möchte das jemand ändern?
     
  2. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Wiki

    Eine Einführung zu FS hat Niedertracht ja geschrieben. Können wir die benutzen?
     
  3. Jamin

    Jamin lebhafter Bücherwurm ;)

    AW: Wiki

    Müsste man bei Niedertracht selbst nachfragen, ob die den so uns übernehmen lässt.
    Bin ab morgen aber erst einmal weg, also kann ichd as vorerst mal nicht machen.
     
  4. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Wiki

    Natürlich könnt ihr die Einführung verwenden, doch ich möchte diese vorher noch einmal überarbeiten, vor allem hinsichtlich Skykrocks Einwand der Länge. Danach steht sie euch für das Wiki zur Verfügung.
     
  5. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Wiki

    Gut. Sagst du mir Bescheid, wenn du sie überarbeitet hast. Dann kannst du sie noch einmal einzeln posten, ich schließe die dann und pinn die an. Außerdem geht sie dann ins Wiki.
     
  6. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Wiki

    "Feng Shui? Is' das nich' so'ne komische Einrichtungsdingsda?"

    Die Antwort müßte "Ja" lauten, aber abseits der Lehre zur Inneneinrichtung, lautet die Antwort im Rollenspielsektor "Ja, auch.".
    Feng Shui bezeichnet sich laut dem Cover selbst als "Action Movie Roleplaying" Game und hat in seiner Grundausrichtung eine starke Verbundenheit mit Hong Kong, was aber nicht heißen soll, daß man Feng Shui nur in der bekannten chinesischen Sonderverwaltungszone spielen könnte.


    ""Action Movie Roleplaying? Was'n das für'n Quatsch?"

    Genau das, was man sich wohl vorstellt: Äktsch'n im cinematischen Stil. Platt ausgedrückt: Man spielt einen Actionfilm nach und ist kein gesichtsloser Statist. Nein, man ist der Protagonist. Überspitzt formuliert ist man derjenige, dem nie die Munition ausgeht, dessen letzte Kanone nie Ladehemmungen hat, dessen Schwert nicht im Moment im Holz steckenbleibt.
    Das Regelwerk (dazu später mehr) unterstützt diesen Anspruch. So gibt es Möglichkeiten, daß der Charakter seine Waffe zwar nachladen muß, dies aber so schnell geschieht, daß es nicht wahrgenommen wird (und damit regeltechnisch auch keine Handlung in Anspruch nimmt). Die Heldenmagazine, wer kennt sie nicht.
    Charaktere sind in dem, was sie können sollen, Helden. Auch wenn es die Regelung von Patzern gibt, ist es unwahrscheinlich, daß der Charakter sich beim Abrollen über die Motorhaube der silbernen E-Klasse im stockenden Verkehr Hong Kongs den Fuß verstaucht und von einem LKW überfahren wird, der in dem Chaos aus unerfindlichen Gründen doch mit normaler Geschwindigkeit fahren kann. Sowas passiert unwichtigen Personen, damit das Kinopublikum kurzzeitig lacht oder dem Protagonisten nahestehenden Personen, um eine traurige Komponente beizumischen. Der Charakter ist eher derjenige, der diesen armen Wicht in letzter Sekunde vorm LKW wegzieht.
    Rasante Action ist ein zentraler Bestandteil von Feng Shui. Es ist action-orientiert, aber nicht zwingend kampf-orientiert. Action umfaßt viel mehr als den reinen Kampf. Verfolgungsjagden sind wohl ein sehr einfaches Beispiel, um diese Aussage zu untermauern.


    "Geil. Nur Action, kein Tiefgang."

    Natürlich kann man Feng Shui so spielen - auch wenn man dazu mindestens eine Regel außer Acht lassen müßte. Das mag auch seinen Reiz haben, aber der Anspruch Feng Shuis ist doch ein anderer.
    So muß ein Charakter einen sog. melodramatic hook haben. Richtig, melodramatisch. Das Spiel bleibt ein Schlag ins Gesicht des generischen "Wahren Rollenspielers ™", weil Action immer noch ein zentraler Bestandteil ist und eben nicht Gute-Zeiten-Schlechte-Zeiten ohne visuelle Komponente.
    Aber was wäre ein Film wie "Replacement Killers" gewesen, wenn Chow Yun-Fat den Sohn des Polizisten erschossen hätte? Was wäre gewesen, wenn Kurt Russel in "Big Trouble in Little China" seinem Freund nicht geholfen hätte? Man spielt bei Feng Shui nicht den gewissenlosen Killer, der nichts an sich heranläßt. Man kann einen oberflächlich gewissenlosen Killer spielen, der jedoch – mindestens – einen wunden Punkt hat. Einen Jason Bourne, der doch im letzten Moment zögert den afrikanischen Politiker zu töten, weil dessen Sohn anwesend ist. Einen Jason Bourne, der der Tochter sagt, daß nicht ihr Vater ihre Mutter getötet hat. Einen Jason Bourne, der jedoch ohne emotionale Regung einen Angreifer tötet.

    Feng Shui spielt mit gängigen Klischees. Weißfiltrige, leicht verknickte Zigaretten aus Softpacks im Mundwinkel und dazu eine Sonnenbrille sind hier nicht der zwanghafte Versuch Coolness in das Spiel zu transportieren, sondern sind Stilmittel. Spitznamen, wie "Tiger" oder "Snake" wirken nicht billig, sondern sind passend. Und natürlich dürfen die Helden meiner Jugend nicht fehlen: Bud Spencer und Terence Hill. Beide sind im Regelwerk verewigt, nicht unter diesem Namen, aber wer die Beschreibung des Big Bruisers und des Everman Heros wird von gewissen Parallelen nahezu erschlagen.


    Zudem kann Feng Shui mit einem interessanten Hintergrund aufwarten. Wahrscheinlich kann der Hintergrund nicht mit einem 300+-Seiten umfassenden eigenständigen Kampagnensetting mithalten, aber das ist auch nicht der Anspruch. Entgegen einiger anderer Spiele – wozu auch einige der "großen" Mainstreamspiele meines Erachtens gehören – kann man Feng Shui ohne weiteres ohne Zusatzmaterial spielen, was auch den Hintergrund umfaßt. Einige Grundregelwerke konzentrieren sich auf Regeln und behandeln den Hintergrund eher stiefmütterlich. Eine Vertiefung findet erst in folgenden Produkten statt. Für Feng Shui gibt es ebenfalls solches Zusatzmaterial, aber es ist nicht so notwendig, wie in anderen, mir bekannten Systemen.


    "Und wie läuft das nun?"

    Feng Shui ist ein sehr einfaches Regelsystem, das dazu auch noch durchaus witzig geschrieben ist. Es ist zwar nur auf englisch erhältlich, doch auch rudimentäre Kenntnisse sollten ausreichen, um die Regeln zu verstehen. Es ist alles sehr einfach gehalten.
    Ganz klassisch kennt auch Feng Shui Attribute und Fertigkeiten. Attribute teilen sich in Primär – und Sekundärattribute. Body, Chi, Mind und Reflexes bilden die Primärattribute, die sich dann in drei bis vier Sekundärattribute teilen. Beispielhaft sei für Body "Move, Strength, Constitution und Toughness" erwähnt.
    Fertigkeiten sind ähnlich einfach strukturiert. Guns umfaßt das Abfeuern von Schußwaffen, Martial Arts umfaßt Leuten auf das Fressbrett zu geben (aber auch Wurfwaffen) usw. Alles sehr übersichtlich und keine zig-tausend Unterteilungen, um möglichst "realistisch" zu wirken.
    Das sog. action value setzt sich aus der Fertigkeit und dem zugehörigen Sekundärattribut zusammen. Dieser Wert ist immer von Nöten, wenn eine Probe abgelegt werden muß. Wird dies verlangt, würfelt man zwei sechsseitige Würfel (möglichst verschiedenfarbig). Die Augen eines Würfels addiert man das action value, während man die Augenzahl des zweiten Würfels subtrahiert – Yin und Yang. Das Ergebnis, action result genannt, dieser kinderleichten Rechenaufgabe ist dann das Ergebnis des Wurfs, das man dem SL mitteilt und dann wird beschrieben.
    Natürlich gibt es wie schon angesprochen auch Regeln für Patzer. Diese treten ein, wenn zwei Sechsen fallen oder das action result negativ ist. Zumindest letztes sollte nicht so häufig eintreten. Dies stellt die Tatsache dar, daß auch Filmhelden einen "schlechten Tag" haben. In Filmen ist dies immer dann der Fall, wenn der Schurke entkommen muß, um Raum für eine Fortsetzung zu lassen oder einfach deshalb, weil der Film nicht nach einer Viertelstunde sein Ende haben soll.
    Das sind dann aber auch die wichtigsten Regeln für den Spieler. Für den Spielleiter ist noch die unterschiedliche Behandlung von unnamed mooks (gesichtslose Schergen des Bösewichts), die reihenweise ihren Tod finden und named characters (dem klassischen Goldfinger), die dann am Ende ihr Leben aushauchen.
    Ich denke, daß reicht als kurzer, aber ausreichender Überblick. Wie man sieht, ist es wirklich nicht wild.


    "Hamma, ich will loslegen."

    Kein Problem. Die Charaktererschaffung Feng Shuis ist vergleichsweise schnell und unkompliziert. Im Grundbuch gibt es verschiedene Charaktertypen, von denen man einen auswählt. Diese Charaktere haben schon Werte und Ausrüstung – wir erinnern uns, Feng Shui lebt von stereotypischen Charakteren. Um jedoch noch eine persönliche Note einbringen zu können, darf der Spieler abhängig von dem jeweiligen Charaktertypen noch ein paar Punkte zusätzlich verteilen.
    Und dann sind noch die Schticks, auszuwählen. Die Anzahl und die Art hängen auch wieder vom Charaktertypen ab. Schticks machen den Charakter zu dem Filmhelden, neben hohen action values. Das oben erwähnte Nachladen-schneller-das-Auge ist nur eine Möglichkeit. Martials-Arts-Schticks haben natürlich passende Namen, wie etwa Path of the Healthy Tiger. Dieser Aspekt dürfte wohl den zeitlichen Großteil der Charaktererschaffung einnehmen.
    Abschließend ist jetzt der melodramatic hook zu wählen. Diese können sehr vielfältig sein und aus eigener Erfahrung sollte man hier nicht zu schnell entscheiden. Damit meine ich nicht, daß stereotypische hooks ala "Rache an dem Mörder meines Vaters" schlecht sind. Im Gegenteil, aber dieser Aspekt sollte zum Charakter passen.
    Jetzt ist noch eine Name zu wählen und eigentlich kann es losgehen. Micromanagment kennt Feng Shui nur in Ausnahmefällen. Eigentlich nur, wenn es zum Plot gehört. Kein langwieriges Herumeiern, wenn der Charakter neue Munition kaufen will. Er will Munition kaufen? Er hat Munition gekauft. Kein Actionheld hat Probleme Munition zu kaufen. Sowas paßt nicht in das Bild und genau deshalb paßt es auch nicht zu Feng Shui.

    ___________________________________________________________

    Habe die Einführung etwas gekürzt. Skyrock wird sie wohl immer noch zu lang sein, aber ich finde sie für einen einführenden Artiekl für's Wiki durchaus okay.
     
  7. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    AW: Wiki

    Erscheint mir tatsächlich noch etwas lang, liegt aber im tolerierbaren Rahmen für eine Einführung.

    Nur für's Wiki müsste man wahrscheinlich ziemlich heftig editieren, da NPOV und sachliche Formulierung wichtig sind.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Feng Shui] Group Schticks Andere RPG-Systeme 30. Oktober 2009
[Feng Shui] Bücher Andere RPG-Systeme 1. Dezember 2006
Bad Feng Shui Munchkin 17. Mai 2005
Feng Shui Andere RPG-Systeme 23. September 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden