• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Fazit

Hades

Nachtschattengewächs
also da ihr ja jetzt die Bücher gelesen habt und euch gedanken drüber gemacht habt wollt ich gern von euch wissen ob ihr denn, wenn ihr die möglichkeit hättet, die bücher wieder kaufen würdet oder sie liegen lassen würdet...also ob sich der kauf lohnt ^^
 

T.C.

Neuling
also ich habe bisher nur das WOD2-Grundregelwerk, das Requiem bekomme ich die Tage!
Bisher finde ich einige Sachen gewöhnungsbedürftig, aber ansonsten sehr gut.
Mir gefällt besonders, dass die Vampire nicht mehr so überstark sind, ausserdem begrüße ich einige der Disziplinsveränderungen!

Aber insgesammt kann das erst sagen wie es sich in einer Gruppe entwickelt!
Es gibt viele gute RPGs mit guten Regeln die leider untergehen, weil sie gegen den Mainstream nicht ankommen und so schlimm wie DSA4 finde ich es nicht :D

so long

T.C.

P.S.
Wie ist denn deine Meinung?
 

Stayka

Shitennou
Ich habe das WoD2 Corebook, und irgendwie animiert es mich nicht, danach zu spielen. Ich denke mal, es wird artig im Schrank stehen bleiben, während ich bei meinem Lieblingssystem bleibe ;)

Clear Ether!
Stayka
 

Hades

Nachtschattengewächs
@T.C. hab die bücher noch net ...deshalb frage ich das weil ich mir das auch hohlen will..aber nur wenn ich genug positives hör davon
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
#StandWithUkraine
Blutschwert
Ich würde sie definitiv wieder kaufen.

- Sie sind optisch sehr ansprechend (man kann sie WIRKLICH streicheln).
- Die Regeln sind gut ausformuliert. Und die Spielbalance erscheint mir, ohne es gespielt zu haben, als sehr stimmig.
- Die Atmosphäre des Hintergrundes ist echt greifbar.

Nachteile wären meiner Meinung nach nur:
- Beim Requiem-Buch ist das Inhaltsverzeichnis zu knapp.
- Es wurde das Versprechen einer "all-new-world-of-darkness" in dem Sinne nicht eingehalten, dass es mehr als nur inspiriert von Maskerade ist.
 

PLG

Gott
Auf wunsch hab ich das Thema mal verschoben

@Topic:
Ich bin absolut der Meinung das sich der kauf der Bücher gelohnt hat und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich mir weiterhin die Bücher der nWoD zulegen werde. Der Schreibstil ist wirklich... unheimlich, das Artwork erstklassig, die Regeln wesentlich sinnvoller und flüssiger als in der oWoD und das Setting wurde von jeder Menge "Schrott" bereinigt.
Also wirklich eine kauf empfehlung von mir!
 

Memnoch

2-11-13-4
So, was mir beim Durchblättern des WoD-Buchs aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass scheinbar keine Gruppierungen in der menschlichen Gesellschaft genauer beschrieben werden. Hab ich etwas darin vermisst, besonders, da es als eigenständiges Spiel gehandelt wird.
 

Bücherwurm

Bibliophil
@Memnoch
Das Buch enthält alles, was man zum Spielen braucht - daher eigenständiges Spiel. D&D beispielsweise ist ja auch ein eigenständiges Spiel ohne eine wirkliche Weltbeschreibung zu liefern, ähnliches gilt für DSA oder Cthulhu.
Das WdD-GRW KANN man ohne ein anderes Buch spielen, aber dazu erhält man eben nur ein paar Hinweise, eigentlich ist es als Grundlage für erfahrene Spieler bzw. für eines der großen Drei gedacht.

Es ist aber kein "Primer to the Occult-Underground" - dafür wäre gar kein Platz gewesen. Aber alle Bösewichte aus "Antagonists" dürften sich hervorragend eigen, um sie auf die Spieler loszulassen. Vielleicht bringt WW irgendwann mal einen Band über rein menschliche Gruppierungen heraus - aber wann steht wohl in den Sternen.

Bye, Bookwyrm
 

T.C.

Neuling
Ach ein wollte ich noch sagen, jetzt wo endlich mein Requiem angekommen ist muss ich doch was negatives sagen!
Mein absoluter Hassausdruck in dem Regelwerk ist "KINDER DER NACHT"!
Das Lesen macht zum Teil keinen Spass wenn in jedem zweiten Satz "KINDER DER NACHT" auftaucht :koppzu:
Aber ansonten gefallen mir die Regeln und auch die Idee mit dem Blute *****
finde ich sehr nett und mal sehen wie es sich spielen lässt
 

Grisz

empty
#StandWithUkraine
Blutschwert
Also ein genaues Fazit können Skar, Hoffi, Doc, Kaiserdrache und meine Wenigkeit ab nächster Woche geben, da wir hoffentlich am Freitag eine Einführung in die WOD2-Spielen. Und erst da kann sich zeigen wie gut die Regeln wirklich sind ;)

so long

Grisz
 

Grisz

empty
#StandWithUkraine
Blutschwert
So gestern hatten weir unsere erste kleine Einfphrung in die WOD2 & Vampire Requiem....
Also auch wenn die Regeln noch etwas gewöhnungsbedürftig sind muss ich sagen, dass es wirklich Spass gemacht hat! ABER...Ist das neue System tötlich!!!!!!
Wir hatten exakt zwei Kämpfe an diesem Abend und nach jeweils einem Kampf lag einer von unserer fünfer Gruppe in Starre!
Erst der Gangrel als wir gegen ein paar nette kleine Höllenhunde kämpfen durften und beim zweiten Kampf lag unser Daeva in Starre und war kurz vor der endgültigen Vernichtung mit noch ein oder zwei Punkten tödlicher Schaden Rest Schwerheilbar!
Dieses Tödlichkeit kommt durch die Tatsache, dass man immer nur soviel Schaden wegpumpen kann, wie man generell Blut/Runde einsetzen darf und dadurch, dass es kein Absorbieren mehr gibt.
Des weiteren kann ich noch sagen, dass die Regeländerungen das Spielen schneller gemacht hat!

so long

Grisz
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
#StandWithUkraine
Blutschwert
Die Kämpfe sind wesentlich schneller geworden, dadurch dass es nur noch einen Wurf gibt. Es ist nicht immer ganz leicht den Überblick über alle Abzüge und Aufschläge zu behalten. Damit werde ich mich in weiteren Runden nicht mehr so lange aufhalten. Aber für den Anfang war das schon okay.

In der Einstiegsrunde wollte ich natürlich auch kämpfen lassen. Klappte auch gut, ist aber tödlicher als Maskerade.

(War so gut, dass ich erst um 5 Uhr Morgens im Bett gewesen bin.) :)
 

Grisz

empty
#StandWithUkraine
Blutschwert
@Skar ich habe noch bis 5.30 aufgeräumt und die Regeln weiter gelesen ;)
und was die Abzüge angeht, sehe ich es ähnlich, dass sollte man mehr noch Gefühl machen!

so long

Grisz
 
Oben Unten