Shadowrun 5e

Brainstorming Empfehlt mir ... Sci-Fi RPGs

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von BoyScout, 20. Mai 2017.

  1. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Ich bin ein bisschen aus der Trendwelle raus, deswegen weiß ich nicht, was im Moment so ansteht in Sachen Sci-Fi.

    Gibt es da etwas, was sich in den letzten Jahren etablieren konnte und Traveller das Wasser reichen kann? Ich hatte nur die Gelegenheit Firefly (Cortex+) und Ashen Stars (Gumshoe) sowie Schattenjäger (no comment) auszuprobieren. Stars Without Numbers habe ich überflogen. Das hat mich aber alles nicht so wirklich überzeugt.

    Oft kranken die RPG imho daran, dass deren Welten uninteressant oder oberflächlich sind. Meist fehlen auch Regeln für Technologie. Ich will auch spannende Raumschlachten haben.

    Was ich noch auf dem Radar habe, ist White Dwarf, aber ... naja ist halt OSR.

    Coriolis und Ecplipse Phase sowie The Last Parsec (Savage Worlds) habe ich mir Eindrück geholt, aber das ist mir alles zu "Drama Queen" oder Fantasy-mäßig.

    Star Wars ist nicht so mein Fall, wenns um RPG geht.

    Also gibts da noch irgendwas? Hat jemand das neue Stark Trek von Modiphius ausprobiert?

    bitte empfehlt wir was.
     
  2. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Im Grunde genommen hast Du im SciFi ähnliche Probleme wie beim Fantasy - es geht halt im Prinzip alles, wenn nicht sogar noch mehr. Das macht es für die Erschaffer solcher Welten sehr schwer, denn wenn man etwas ausarbeitet, schränkt man damit fast schon automatisch die Möglichkeiten ein, die das Universum zu bieten hat.

    Wenn Du also ein SciFi suchst und alle Dir nicht zusagen, wie wäre es, wenn Du Dich mit Deinen Vorstellungen auseinander setzt, um zu schauen, auf was es Dir ankommt, um dann auf die Suche nach einem System zu gehen, dass Deinen Vorstellungen am meisten entgegen kommt?

    Vor allen Dingen scheint mir eine Einschränkung des Drama-Themas praktisch fast unmöglich zu sein. Ganz im Gegenteil glaube ich tatsächlich fest an Charakterprofile und Interaktion, mehr noch als an irgendwelche technische Ausrüstungen oder Naturphänomene als Thema. In Fate kann man letztlich alles wie einen Charakter behandeln und genauso würde ich das auch machen, Phänomene als (unvollkommene) Charaktere darstellen, mit denen die Spieler genauso interagieren, wie unter sich oder mit anderen Spezies.

    Warum also nicht "Back to the Roots" und ein Set selber entwerfen?
     
  3. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    und welches schlägst du jetzt vor? Du kannst ja auch einfach Namen und deine Meinungen dazu in den Raum werfen.
    Traveller als Messlatte hatte ich ja genannt.

    Ich habe schon ein Sci-Fi Setting entworfen (und 2-3 OneShots damit gespielt), das geht in die Richtung Military Sci-Fi und ohne intelligente Aliens mit nur wenig bewohnten Planeten, aber vielen unerschlossenen (unbewohnbaren) Welten. Leider ist die Wahrscheinlichkeit, das in einer Spielrunde längerfristig zu leiten, geschweige denn zu spielen, gleich Null. Meist wird da viel Anspruch an hohes Produktionsniveau (Optik, Artwork, Buch etc.) oder Weltdetails gelegt, dass ich so erstmal nicht bieten kann.

    Also muss ein fertiges RPG her.
    - nicht zu überdreht oder comichaft (Flash gordon etc.)
    - gut ausgearbeitete Spielwelt
    - Es soll Aktionen im Weltraum nicht stiefmütterlich behandeln (es gibt ja auch planetares Sci-Fi wie z.B. Shadowrun, das suche ich nicht).
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2017
    harekrishnaharerama gefällt das.
  4. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Mir ist kein System bekannt, daß Deinen Kriterien mehr entspräche als Traveller und ich böte auch kein Spiel in der Richtung an, weil mir die sozialen Interaktionen fehlten.

    Das finde ich sehr schade. Material gibt es ja reichlich. Gerade über ein "totes Universum" sollte man genügend finden können.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2017
  5. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Als Hintergrund würde 2300AD meines Erachtens sehr gut passen. Das ursprüngliche System ist halt schon 30 Jahre alt. Es gibt noch eine Adaption für Mongoose Traveller und irgendwo schwirren ein paar Ansätze von Savage Worlds-Konvertierungen herum.

    Hinsichtlich Star Trek Adventures verweise ich auf das Thema zum Alphatest: http://blutschwerter.de/thema/alphatest.89781/

    Und hier ist noch eine Anmerkung zum Raumkampf: http://blutschwerter.de/thema/online-p-p-runden-suchen-und-anbieten.89712/#post-1965547
     
    BoyScout gefällt das.
  6. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Von Stars without Number ist gerade eine überarbeitete Neuausgabe in der Mache. Vielleicht sagt es Dir ja mehr zu als die alte. SWN ist jedenfalls SEHR "travellerig" und ziemlich OSR-basiert (de facto ist es eine Mischung aus OSR-D&D-artigem Regelkern mit Traveller-Skill-System und Traveller-Sandbox-Ausrichtung). - Auf jeden Fall aber muß man bei SWN viel selbst machen, da es ja ein Sandbox-Rollenspiel ist.

    Auch das demnächst endlich im Grundregelwerk verfügbare Infinity RPG, auf dem 2D20-System aufsetzend (aber in der detaillierten Ausgabe, nicht das Pseudo-Fate, was man für Star Trek Adventures daraus gemacht hat), bietet saftige Science-Fiction, ohne jegliche übernatürliche Elemente. Infinity RPG setzt ja auf dem Tabletop-Wargame Infinity von Corvus Belli auf. Dazu gibt es jede Menge - und zwar interessanter - Hintergrundmaterialien. - Ich selbst kenne das Miniaturenspiel ja nicht, weil ich kein Tabletopper bin. Mich hat nur diese so erfrischend von Fantasy-Elementen freie Science-Fiction-Spielwelt gereizt. Aktuell ist das Erscheinen des Grundregelwerks in den letzten Zügen, kann also nur noch ein paar Wochen dauern, bis es auch die Nicht-Kickstarter-Unterstützer erhalten können.

    Falls Dir das alte Star Frontiers noch ein Begriff sein sollte, kannst Du natürlich das heranziehen, oder die auf die alten Regeln im Groben aufsetzende neue Entwicklung Frontier Space, die aus dem gleichen Hause kommt wie Bare Bones Fantasy und Covert Ops. (Ist halt W%-basiert, mit allen Macken von W%-Unterwürfel-Systemen.)

    Ich erwähne es hier, weil es Dir vielleicht gefallen könnte, obwohl meine praktischen Erfahrungen damit alles andere als positiv waren: Fragged Empires. Das ist das Sci-Fi-Rollenspiel, in dem die Waffen mehr Tiefgang bei den Spielwerten haben, als die Charaktere, bei denen fast alle Spielwerte eines Charakters auf den Kampf bezogen sind, bei dem ein Kampf locker mal sehr, sehr, SEHR lange dauert, ohne daß wirklich was passiert, weil das Kampfsystem sehr feingranular ist. Fragged Empires wurde ja nicht erst mit dem Erscheinen der deutschen Ausgabe sehr stark angepriesen - Hype ist halt alles. Es gibt für die deutsche Ausgabe auch eine SW-Adaption, jedoch ist das Setting jetzt nichts, was man sich nicht mit SWN schnell selbst auswürfeln könnte, so daß, wenn man eh SW für Sci-Fi-Rollenspiele nehmen möchte, man auch gleich ein anderes Sci-Fi-Setting heranziehen könnte (z.B. das Savage-Setting High Space oder Nemezis oder die SW-Ausgabe von Mutant Chronicles).

    Mutant Chronicles bietet zwar auch Raumfahrt usw., ist aber eher ein Retro-Sci-Fi-Horror-Setting mit definitiv starkem Gewicht auf übernatürlichem Zeug (jedoch KEINE Fantasy-in-Space!). Daher empfehle ich das hier nicht, weil es nicht den Anforderungen entspricht. Für mich ist aber gerade Mutant Chronicles aktuell das geilste Science-Fiction-Rollenspiel überhaupt, bester Kompromiß aus Details und Spielbarkeit bei der Regelgranularität, tolle Fahrzeugregeln, sehr interessante Lifepath-Charaktererschaffung, etc. - Nur halt nicht Traveller-artig. Überhaupt nicht wie Traveller.
     
    Supergerm und BoyScout gefällt das.
  7. 1of3

    1of3 Gott

    Modiphius Star Trek hab ich ausprobiert. Hat mich wie alle vorher nicht so überzeugt. Hab ich mein eigenes geschrieben:
    http://blutschwerter.de/thema/pbta-star-trek.92483/

    Aus der PbtA-Ecke gibts ansonsten noch Uncharted Worlds, Impulse Drive, Hacks für Star Wars und Mass Effect und sicher noch mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2017
    BoyScout und Zornhau gefällt das.
  8. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Scathach und BoyScout gefällt das.
  9. SchwarzerHerzog

    SchwarzerHerzog Wiedergänger

    Wirf Mal neu Blick auf Nova. Vllt was für dich
     
    BoyScout gefällt das.
  10. Sohn des Südens

    Sohn des Südens Der Narr

    Mindjammer hat noch niemand erwähnt, das erfüllt eigentlich auch alle Kriterien und ist in einer Fate Core und einer Traveller Ausgabe verfügbar, jeweils mit eigenen kostenlosen Schnellstartern. Ob man das Setting mag, ist natürlich Geschmackssache. Detailliert beschrieben ist es aber, es gibt sogar einen Roman und soweit ich weiß sind weitere Module in der Mache (es gibt bereits mehrere Module). Evtl. hat es hier ja jemand schon gespielt.

    Schnellstartregeln Fate: http://www.drivethrurpg.com/product/180186/Mindjammer--Dominion--FREE-QUICKSTART
    Schnellstart Traveller: http://www.drivethrurpg.com/product/203089/Dominion-Quickstart-For-Mindjammer-Traveller
    Free Preview auf das Grundregelwerk: http://www.drivethrurpg.com/product/126093/Mindjammer--The-Roleplaying-Game--FREE-PREVIEW
     
  11. Darkwalker

    Darkwalker Kainskind

    Wenn "Traveller" nicht "Mongoose Traveller" bedeuten muss gibt es neben dem S&M Setting mit dem Lederherzog ja noch die Settings "Hard Times" (Am Ende des Bürgerkriegs), "New Era" (70 Jahre nach dem Kollaps) und "Gateway to Destiny" (knapp 150 Jahre vor Norri, ganz andere Region des 3I, ganz andere Machtkonstellation) die alle sehr schön ausgearbeitet und bespielbar sind (PDF legal verfügbar)

    =================

    2300AD, auch und gerade mit den Originalen Regeln von GDW (legal als PDF zu bekommen) ist immer noch ein schönes System und Setting. Relativ wenige Welten (mit Karte), "dicht an heute" und damit nicht zu abgedreht und "es versucht recht realistisch zu bleiben" (Nein, zum Glück kein "Heiliger Einstein" HardSciFi). Nur Kafer und Granaten sollte man NICHT zusammen bringen :)

    Das Raumkampf-System (StarCruiser) ist "Hide and Seek with Bazookas" und erlaubt einiges an Taktik. Inklusive Jäger diverser Auslegungen und "nationalen Flottenkonzepten" (Ie. die Amis sind "Eggshells with Sledgehammers", die Deutschen setzen auf PANZERUNG, Kanonen, antrieb, die Franzosen auf ihre Jäger usw.)

    ===================

    Wer "Mathe im Weltall" mag wird mit dem Weltraum-Kampf im DP9 "Heavy Gear" Universum seinen Spass haben. Das Universum ist sehr klein, relativ detailiert und etwas schräg. Das Regelsystem des HeavyGear RPG (prä D20 und 3rd Ed) fand ich spielbar.

    ====================

    R. Talsorian hat noch "MekTon" (benutzt die CP2020 Regelengine "Interlock") draussen. Das KANN man mit Mecha spielen, muss aber nicht. Da fehlt aber ein detailiertes Spieluniversum.

    =====================

    Ein nettes Universum, gute Raum(und Bodenkämpfe)/Kampfsysteme aber ein RPG-Regelsystem der Kategorie "Lässt Shadowrun, DSA und WoD gut aus sehen" ist FASA "Renegade Legion". WENN man es noch irgend wo auftreibt.


    So, ich hol jetzt den Liberator aus der Garage und surfe ein bischen auf die TOGgies zu :)
     
    Runenstahl, Supergerm und BoyScout gefällt das.
  12. Schon mal einen Blick in Barbarians of the Void gewagt? Ich selber hab es nicht wirklich gelesen, weil Sci-Fi nicht so meins ist. Aber vielleicht taugt es ja was.
     
    BoyScout gefällt das.
  13. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    das sind ja schonmal eine Menge gute Vorschläge. An manche erinnere ich mich auch wieder. Ulkig, dass es Nova immer noch gut.

    Durch die Vorschläge arbeite ich mich erstmal durch.
     
  14. Kowalski

    Kowalski Man kann an menschlicher ignoranz verzweifeln


    Interceptor und Centurion FTW!
    Das RPG hört sich an als wäre es in etwa auf dem Niveau der Centurion-Romane (Grottig!)

    Interceptor gab es auch als PC Umsetzung


    Hier ein Komplettkauf der Games


    War, bevor WestEndGames Star Wars gekriegt hat ein System das gedacht war Star Wars zu spielen... Eher die Minifig Variante.

    Hier noch Centurion


    Sowohl Centurion als auch Interceptor sind sehr gut. Centurion mM nach deutlich EINFACHER aufzulösen als Interceptor.


    P.S.: Peter L. Rice: If you are oblivious of the FUCKING metric system, just ignore the FUCK out of it....
    Wäre aber auch ohne Mathe&Physik 6 eher mau gewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2017
    BoyScout gefällt das.
  15. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Ich verstehe den Post nicht.

    Hast du denn Links zu "Interceptor" oder "Centurion", das sagt mir nämlich überhaupt nichts.
     
  16. Kowalski

    Kowalski Man kann an menschlicher ignoranz verzweifeln

    Sorry, hatte die Referenz vergessen :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Sci-Fi-Abenteuer gesucht Savage Worlds 25. Mai 2011
Suche Sci-Fi-Rollenspiel Rund um Rollenspiele 9. Dezember 2008
Sci-Fi RPG gesucht Andere RPG-Systeme 2. Dezember 2008
Sci-Fi und Realismus ? Rund um Rollenspiele 1. Dezember 2008
Sci-Fi Geschichte Schreibstube 22. Juni 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden