Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Tjorne

kaCHUNK!
Welchen Zeitpunkt haltet ihr für den besten, um ins Spiel einzusteigen?

Ich persönlich halte direkt nach der Schlacht am Trident für ganz gut. Die Entwicklungen danach waren nicht ganz ruhig, sind grob beschrieben, lassen aber durchaus etwas Handlungs- und Entfaltungsspielraum für ein zusätzliches Haus.
Ob man sich dann sstrikt an die Bücher hält, ist zunächst einmal gar keine allzu wichtige Frage, denn man kann ja auf verschiedenen Wegen zum ersten Band kommen. Und es ist ja auch eine Menge Zeit. (Wenn ich mich recht erinnere, sollten es 14 Jahre sein, denn Daenerys, die im ersten Band 13 Jahre alt ist, wurde wohl kurz vor der Flucht der Mutter und des Bruders gezeugt.)
 

Sworddancer

Hârniac
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Das kann man natürlich so machen...

Aber warum nicht neben dem Hauptplot herspielen?
Man muss ja nicht gleich mit an der Spitze von Robb's Armee reiten oder so.
Man muss den Hauptcharakteren ja nicht einmal begegnen.
Obwohl solche Begegnungen natürlich diesen gewissen "Den kenn ich! Den kenn ich!" Effekt hätten.

Auch in den Romanen finden sich genug Hinweise darauf, was generell im Lande los ist.
Das kann man ja für sein Spiel nutzen, ohne dass gleich die Hauptprotagonisten zur Stelle wären.
 

Tjorne

kaCHUNK!
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Naja, das Problem sehe ich weniger während der Handlung der Bücher als vielmehr danach.
Wenn man erst so spät anfängt, kann es recht schnell dazu kommen, dass man die Buchhandlung ein- und auch überholt. Und dann kann man sich entweder ganz vom Metaplot entfernen (aber wenn ich ohne Metaplot spielen will, brauche ich nicht ASoIaF), einen eigenen Metaplot entwerfen oder auf George warten - aber das nächste Buch soll ja nicht einmal später spielen, sondern nur außerhalb von Westeros, so dass man sogar effektiv auf das übernächste Buch warten müsste. Und dass das in den nächsten drei Jahren erscheint, ist bei weitem nicht sicher - vorsichtig ausgedrückt.

Um eben genau das Problem des Überholens zu umgehen, wollte ich vorschlagen, früher anzufangen.
Der Wiedererkennungswert dürfte fast genauso gegeben sein, schließlich nehmen die Bücher immer wieder Bezug auf vergangene Ereignisse und Personen aus den Büchern treffen könnte man auch. Die größere Freiheit am Anfang ist gewissermaßen der Bonus, den man auf das Nicht-Überholen des Metaplots drauf bekommt, wenn man früher anfängt.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Ich überlege noch immer sogar NOCH früher anzufangen - mit dem Ritterschlag und der Verleihung des Titel nach der Schlacht am Redgrass Field, nach Eroberung des Banners von Daemon Blackfyre durch die SC...
 

Georgios

Mad Man
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Was spricht dagegen die prominentesten Häuser einfach aus dem Setting zu streichen und die eigenen dafür zu nehmen? Dann kann man sowohl bekannte NSCs auftreten lassen - was die Spieler freut, die die Bücher gut kennen - als auch große Teile der Bücher unberührt stehen lassen und umgehen.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

A Game of Thrones ohne Starks und Lannisters ist eben nicht mehr A Game of Thrones... das lebt von den Häusern.
 

Georgios

Mad Man
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Naja... an den Büchern fand ich allein die Hintergrundwelt uneingeschränkt gut. Die Geschichte und die unterschiedlichen Charaktere haben meinen Genuss der Bücher eher gedämpft.
 

Urias

Nächtlicher Kreuzritter
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Wie wärs wenn man zu beginn der Blackfire Rebellion (hieß die so? Jedenfalls die Rebellion von König Robert) startet und die mal durchwerkt. Man weiß zwar den Ausgang, wie es genau so gekommen ist is aber eher unklar und man hat viel Spielraum.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Die Blackfyre Rebellion ist 80 vor der Handlung der Bücher, kurz vorm Hedge Knight.

Roberts Rebellion heißt, wenig überraschend, Roberts Rebellion oder Krieg des Usurpators, je nach Seite :)
 

Grosi

Redakteur Prometheus Games
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Mal aus Neugier, da ich mich immer wieder dabei ertappe mir "A song of fire and ice" zu kaufen, welchen Weg schlägt denn das GRW vor oder läßt es den Einstieg offen?

Wenn es das tut, wieviele Informationen zur Zeit vor dem 1. Roman bietet es?
 

Pendragon

Sethskind
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Also in dem GRW sind eher wenig Informationen zum Setting. Das wird wahrscheinlich im Kampagnen Guide nachgereicht, von daher kann man das nur schwer beurteilen.

Es sind Infromationen im GRW zu den einzelnen Königreichen, zur Geschichte, zu Sitten und Gebräuchen(sehr cool), jo im großen und ganzen müsste es das gewesen sein. Das GRW ist ziemlich regellastig.
 

Pypar

Halbgott
AW: Einstieg ins Spiel - Zeitpunkt

Jep. Detaillierte Infos zu den Häusern und der Geschicht kommt im CG.
Baue gerade auch ne Runde auf, bei der ich geschichtliche Infos gut gebrauchen kann. War ein spitzen Grund die Romanreihe nochmal zu lesen
Ich beginne mit meiner Grupp ca drei Jahre vor der Schlacht am Trident etc.
 
Oben