Rätsel und Geschicklichkeit Das Baumspiel - Jenga für Elfen oder ein spannender Test für das Geschick?

Sycorax

uninterested.
Huhu!

Auf der letzten Spiel konnte ich nicht daran vorbei gehen: Arbos, das Baumspiel!Arbos
Ein Geschicklichkeitsspiel, das organischer rüberkommt als zum Beispiel die Jenga-Türme, das (wenn man will) kein festes Fundament hat, das jedes Mal anders aussieht und (zumindest bei mir) mit seinen schicken grünen Blättern direkt ein Frühlings-Feeling verbreitet. ;)
Ich würd mir noch jahreszeitlich angepaste Varianten wünschen, gelbe Blüten, rote Früchte, braune Blätter, weiße Schneeflocken. :D
*die Laubsäge herauskramt*

Ein echt tolles Spiel!

Ich persönlich find es echt super, grad die Möglichkeiten, die die beigelegten Spielkarten bieten, sind toll. Leider kommt man irgendwie so selten dazu, es zu spielen. :/

Wie sind denn so Eure Meinungen dazu? Ist das Spiel überhaupt bekannt?
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Das Baumspiel - Jenga für Elfen oder ein spannender Test für das Geschick?

Ein echt tolles Spiel!

Ich persönlich find es echt super, grad die Möglichkeiten, die die beigelegten Spielkarten bieten, sind toll. Leider kommt man irgendwie so selten dazu, es zu spielen. :/

Wie sind denn so Eure Meinungen dazu? Ist das Spiel überhaupt bekannt?
Mir unbekannt. Was muss man denn da machen?
 

Sycorax

uninterested.
AW: Das Baumspiel - Jenga für Elfen oder ein spannender Test für das Geschick?

Naja, man hat einen "Baumstamm" und an den muss man Äste und Blätter dranbasteln. Das Ganze ist eine reichlich wackelige Angelegenheit und man braucht schon viel Geschick, grad weil man den Stamm so einstellen kann, dass er nicht fest steht, sondern eben auch noch wackelt und instabil ist. (Also hat man schonmal verschiedene Schwierigkeitsgrade.)

Gewonnen hat, wer all seine Äste und Blätter verbastelt hat; wenn allerdings während meines Zuges irgendwas runterfällt, muss ich das auch noch loswerden, klaro. ;)

Die Karten machen die Sache noch etwas spannender, denn man muss in jeder Runde eine Karte ziehen und den darauf gedruckten Anweisungen folgen; z.B. muss man seine Bauteile mit seinem Sitznachbarn tauschen, darf zwei Teile anbauen, darf bestimmen, wer was wo anbauen muss, muss vielleicht ein Teil am Baum versetzen...

So hat man auch eine Chance, wenn man gegen Zahnärzte und Goldschmiede spielt. ;)
 

Jan Schattling

Jäger und Sammler
AW: Das Baumspiel - Jenga für Elfen oder ein spannender Test für das Geschick?

Sieht auf jeden Fall lustig aus.
Würde ich mir zwar bei dem Preis und der Tatsache das ich nie jemand habe zum Brettspielen nicht kaufen, aber das währe auf jedenfall etwas wo ich mal mitspielen würde.
Auch wenn ich feinmotorisch der totale Verlierer bin. ^^
 
Oben