7te See

Rezension DarkSouls: Das Brettspiel

Dieses Thema im Forum "Gesellschaftsspiele" wurde erstellt von KoppelTrageSystem, 10. Dezember 2018.

Moderatoren: Supergerm, tobrise
  1. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Forenpsioniker

    So,
    endlich habe ich mir mal das DarkSouls Brettspiel gekauft. Ich habe es nun einige Male ausprobiert und würde dazu gern etwas zum besten geben.

    Zunächst einmal der Inhalt des Spieles. :)

    Ich persönlich empfinde den Inhalt qualitativ sehr gut. Vor allem anderen sind da selbstverständlich die Miniaturen. Die "Chosen Undeads" (Also die "Helden") sind mit vier Klassen vertreten. Da findet sich ein Ritter, ein Herold (hier eine Art Priester), ein Krieger und ein Assassine. Für ein Brettspiel finde ich diese Miniaturen tatsächlich echt gut gelungen. Klar kommen die Figuren nicht an Games Workshop und Co ran, aber wir spielen hier ja auch "nur" ein Brettspiel. ;)
    Den Helden stellen sich selbstverständlich eine Reihe von untoten Gesellen entgegen. Darunter gibt es Hollow Soldiers, Hollow Crossbowman, Silver Knights und ein paar andere. Auch diese Miniaturen halte ich für gut gelungen.
    Besonders hervorstechend sind hier allerdings die Bosse. Angefangen beim Bell-Gargoyle bis hin zu Ornstein & Smough sind diese Figuren echte Hingucker!

    Also alles in Allem sind die Figuren echt gut gelungen und fangen viel vom DarkSouls Charme ein. :)

    Der Rest des Inhaltes der Box ist, so würde ich rein objektiv betrachtet sagen, Brettspielstandart. Die Karten sind solide, der Dungeon-Tiles wirken von robuster Qualität und die Marker sind absoluter Standard. Die Aufmachung der Pappteile und Karten passt gut zum DarkSouls-Universum, sind aber auch nicht besonder auffällig.

    Wie spielen wir?
    Im Grunde genommen spielen wir in DarkSouls: the Boardgame einen kooperativen Dungeoncrawler. Wir haben mehrere Räume in denen unsere Gegner erscheinen, welche wir dann erschlagen müssen. Dabei müssen wir auf unsere beiden "Ressourcen" achten. Zum einen haben wir Lebenspunkte und zum anderen haben wir Ausdauer. Dafür haben wir auf unserem Charaktertile eine Leiste, welche im Falle von Schaden von rechts her mit roten Spielsteinen aufgefüllt werden und von links her mit schwarzen (für die Ausdauer) wenn wir besondere Aktionen oder schweres Gerät nutzen wollen. Treffen Ausdauer und Leben aufeinander "sterben" wir.

    Zu Beginn wählen wir pro Spieler einen Charakter und einen "Mini-Boss". Der Mini-Boss bestimmt wie das Spiel aufgebaut werden muss. Wählen wir zum Beispiel den Titanit-Dämon als Gegner werden unsere Encounter anders zusammen gestellt als beim Winged Knight.

    Haben wir die Wahl getroffen, ziehen wir zufällig 4 Encounterkarten, welche wir auf die einzelnen Spielplanteile legen welche NICHT der Raum des Bosses und der Feuerlinkschrein sind (also der "Startraum").

    Nun können wir vom Feuerlinkschrein aus den Dungeon erkunden. Dabei decken wir die Encounter auf und stellen gemäß der dort aufgeführten Angaben unsere Feinde auf. Es kommt zum Kampf!
    In einem Kampf agieren unsere Feinde gemäß Ihrer "KI". Gegner agieren IMMER vor den Spielern. Danach agiert ein Spieler (Ja nur EINER) und dann wieder alle Gegner. Das wiederholt sich so lang, bis alle Gegner vernichtet wurden (und die Spieler Ihren Lohn einheimsen können) oder einer der Spieler "stirbt". Stirbt ein Spieler, haben ALLE Spieler verloren. Man dreht den Bonfire-Marker um eins herunter (Also man verliert ein Leben) und "resetet" alle Encounter. (d.h. alle Gegner sind wieder da)
    Gewinnen die Spieler, bekommen sie pro Mitspieler 2 Seelen als Belohnung.

    Mit diesen Seelen können wir uns Items kaufen. Diese ziehen wir vom Item Stapel. Ein item pro ausgegebener Seele. Hier gibt es eine Vielzahl von Klamotten die wir unseren wackeren Helden geben können. Angefangen bei Waffen, über Rüstungen bis hin zu Zaubern können wir alles finden. Und hier beginnt auch ein bisschen die Kritik am Spiel. Wir geben unsere Seelen aus um Items zu bekommen die wir unter Umständen ohne aufzuleveln nicht nutzen können. Um zB Glaube oder Stärke steigern zu können um unsere neuen Ausrüstungsgegenstände tragen zu können müssen wir jedoch auch (viele) Seelen entbehren. Das führt dazu, das wir eventuell nur Gegenstände ziehen die wir (noch) nicht nutzen können. Das kann den Spielverlauf extrem erschweren, wenn man erst einmal noch weiter ziehen muss bis wir uns weiter aufleveln können.

    Haben wir uns genug aufgelevelt und gute Ausrüstung gefunden (und angelegt ;) ) können wir uns mit dem Mini-Boss anlegen. Dies ist das große Highlight des Spiels. Bosse handeln ähnlich wie normale Gegner nach einer KI, jedoch haben sie nicht nur eine Karte auf denen Ihr Verhalten dargestellt ist, sondern ein ganzen Deck, welches immer wieder verschiedene Aktionen mit sich bringt. Ab einem gewissen Punkt wird der Boss sogar noch "härter" und bekommt eine Besondere KI Karte die besondere Effekte ins Spiel bringt.

    Haben wir es geschafft den Boss zu besiegen, können wir nun noch einen "richtigen Boss" erlegen. Dazu gibt´s Extraausrüstung weil wir den Mini-Boss erschlagen haben und weitere (mächtigere) Ausrüstung wird in den Item-Stapel gemischt. Im Prinzip läuft das Spiel dann genau so weiter wie gehabt nur das die Encouter härter werden.

    Noch einmal zu den Charakteren:
    Jeder Charakter hat einen Estus Flask, mit dem er sich heilen kann. Dieser wird, nachdem man Ihn benutzt hat, so lange unbenutzbar bis man stirbt oder das Spiel freiwillig "resetet" (Also quasi freiwillig ein Leben verliert). Zudem hat jeder Spieler pro Leben die Möglichkeit einen Wurf zu wiederholen oder eine Spezialfähigkeit zu nutzen.
    Zum Beispiel hat der Ritter die Spezialfähigkeit um besser zu Blocken, wohingegen der Herold seine Kameraden heilen kann.

    Für alle DarkSouls Fans (und die die es werden wollen) empfehle ich dieses Spiel DEFINITIV! Es fängt viel vom Flair des Videospiels ein und wenn man sich darauf einlässt das man ein bisschen "Glückspiel" betreiben muss um zu gewinnen bringt es viele Spielstunden mit sich. (Zumal es schon eine Haufen Erweiterungen gibt). Für Fans der Serie gebe ich neun von zehn Bonfires! :) Einen Punkt muss ich doch für den extrem hohen Preis des Spiels und seine Erweiterungen abziehen. Firmen wie GW haben einfach extrem viel bessere Miniaturen und verkaufen ähnliche Mengen für weniger.

    9/10 Bonfire

    Ist man der Serie nicht so zugetan würde ich das Spiel nur wenigen empfehlen. Eingefleischte Dungeoncrawl-Fans können sicherlich Ihre Freude daran haben, Gelegenheitsspieler sollten Ihre Flossen davon lassen. Da fällt der DS Bonus leider raus. Hier fünf von zehn Bonfires.

    5/10 Bonfire

    In diesem Sinne:

    You died! (hoffentlich nicht) ;) :skull:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2018
  2. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Forenpsioniker

    Nun habe ich auch alle aktuell erhältlichen Erweiterungen.
    Hier werde ich beizeiten auch etwas zum besten geben.
     
    Captain_Jack gefällt das.
Moderatoren: Supergerm, tobrise
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Brettspiele Kleinanzeigen 3. Juli 2013
Brettspiele auf dem Chiemsee Gesellschaftsspiele 5. Juli 2010
Brettspiele Phalanx Kleinanzeigen 31. Dezember 2008
Brettspiele restaurieren. Gesellschaftsspiele 19. März 2008
Illuminati-Brettspiel! Gesellschaftsspiele 31. August 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden