Bannstrahler - Ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Das Schwarze Auge" wurde erstellt von flamedancer, 30. Mai 2004.

Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
  1. flamedancer

    flamedancer Schattenläufer

    Im Verlauf des letzten Abenteuers (Die Lichtlosen) ist mein guter alter Held leider zum Blakharaz-Paktierer geworden. Mehr oder weniger aus Galgenhumor habe ich mich dann entschieden, mal einen Bannstrahler zu spielen, vor allem auch weil mich dieser Orden interessiert und ich viel darüber gelesen habe.
    Meine GRuppe war zum Glück recht offen für sowas, und ich muss sagen,. obwohl ich ihn realistisch spiele und wir Magiebegabte in der Gruppe haben klappt das ganz gut.
    Ich würd gern mal wissen ob von euch schon jemand Erfahrung mit Bannstrahlern als Heldentypus hat und was ihr davon haltet!:nixwissen
     
  2. Scaldor

    Scaldor Forentrommlertroll

    Wir hatten noch nie einen Bannstrahler in der Gruppe und würden ihn, wegen des hohen Anteils an Magiekundigen, wohl auch niemals haben, aber ich persönlich bin sehr dankbar über diese Gruppierung, die derzeit sehr aktiv in den Schwarzen Landen das Urböse besiegt, wobei ich ihre Mittel innerhalb der zivilisierten und göttergefälligen Lande nicht ganz billige.
     
  3. Odin

    Odin einäugig Mitarbeiter

    Naja, Bannstrahler sind schon irgendwie hart (selbiges gilt generell für alle Praiosgeweihten Charactere).
    Die einzigen Magiebegabten, die ein Bannstrahler wohl dulden würde, sind weiße Gildenmagier. Und die auch nur zähneknirschend.
    Da nun aber die meisten Gruppen im Laufe der Zeit mal mit zwielichtigen Elementen oder gar "Naturzauberern" (Elfen, Hexen, Druiden, ...) in Kontakt kommen und der Bannstrahler seinen Prinzipien folgen muß, halte ich ihn eigentlich für unspielbar.
     
  4. Finarfin

    Finarfin Daidalit

    Also er muss seinen Prinzipien nicht folgen, aber wenn er es nicht tut, muss er mit den Konsequenzen leben, d.h. der Spieler muss die Konsequenzen ausspielen.
    Er kriegts mit der Angst zu tun, fürchtet sich vor seiner Gottheit und sieht den einzigen Ausweg in einem Pakt...Na gut, das ist ein bisschen krass. Aber er wird auf jeden Fall Gewissensbisse haben, die man wie eine schlechte Eigenschaft handhaben kann. Er muss sich natürlich auch vor seinem Orden verantworten und wird vielleicht sogar entlassen. Oder er legt sich selbst eine Queste auf (Abenteuereinstieg) o.Ä. Ich hatte selbst mal einen Gewissenskonflikt, als ich mit meinem Golgarit plötzlich ein Al'Anfaner Borongeweihten folgen musste.

    Ich finde Bannstrahler allerdings auch zu heftig (oder unsympathisch?), ich könnte mir aber gut vorstellen, einen Geweihten vom Orden des Heiligen Hüters zu spielen, der in die Welt zieht, um Wissen zu suchen, das keiner wissen darf...
     
  5. Scaldor

    Scaldor Forentrommlertroll

    Das stimmt wohl. Sie sind ähnlich unspielbar wie Praiosgeweihte und einige andere und wenn man sich ansieht, was für einen Auftrag die Helden in AB´s wie "Feenflügel" z.Bsp. übernehmen - sie unterstützen Feenwesen => reine Magiewesen -, erkennt man schon recht deutlich, dass sie bei weitem nicht in jeder Gruppe und in jedem Abenteuer gezockt werden können.
     
  6. Hasran

    Hasran Ex-M0derat0r

    Bislang ist mir noch kein einziger Charakter untergekommen, der in jedem Abenteuer sinnvoll spielbar ist.
    Warum auch?
    Ich erwarte von meienr/jeder SL soviel Einfühlungsvermögen und EInstimmung auf meinen Charakter, dass die Abenteuer für meinen/mit meinem Charakter spielbar sind.
    Aus diesen Gründen halte ich auch einen Bannstrahler generell für spielbar. Es müssen wie bei allen anderen Charakteren auch bestimmte Kriterien erfüllt sein.


    Aber weitem nicht alle Bannstrahler sind praiosgeweiht. ;)

    Grüße,
    Hasran
     
  7. Der Meister

    Der Meister Droog der Finsternis

    Ich glaube Bannstrahler hätten in meiner Gruppe keine hohe Überlebenschancen, nachdem eine Gruppierung von Rastullah-bekämpfenden Bannstrahlern in Fasar unter den Führung des "Erhabenen" Laszlo Fitz Strazburg meine Helden in einen recht üblen Konflikt hineingezogen hatten.
    Wäre aber zumindest interessant zu sehen, wie man als Bannstrahler so zurecht kommt, ich denke ich hätte so meine Probleme.
     
  8. Cifer

    Cifer Vorsintflutlicher

    Da magst du durchaus recht haben, aber ein durchschnittlicher Bannstrahler (also nicht einem gemäßigten Zweig angehörend, so es denn einen gibt) ist doch etwas... schwierig in der Handhabung, denn es gibt einerseits die Heldentypen, bei denen der Meister keine oder zumindest geringere Probleme mit dem Einpassen ins Abenteuer hat (Streuner, Krieger, Jäger) und andererseits solche, die meist große Probleme mit der Gruppe oder dem Abenteuer verursachen (Bannis, Borbaradianer, in einigen Fällen Elfen)
     
  9. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Hallo flamedancer und willkommen im Forum der Blutschwerter!

    Trägst du bitte noch in deinem Profil (im User-CP) dein Land und PLZ ein, damit du auf unserer Usermap erscheinst? ( http://www.blutschwerter.de/membermap.php? )
     
  10. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Ichb persönlich finde, dass Bannstrahler nicht besonders gut als Spieler-Chars geeignet sind, dazu sind sie definitiv zu mächtig!
     
  11. Valderag

    Valderag Halbgott

    Für zu mächtig halte ich sie nicht. Sie sind "nur" fanatisch, ihre Einstellung macht sie als Spielerhelden fast unmöglich
     
  12. Scaldor

    Scaldor Forentrommlertroll

    Was meinst Du so mit "zu mächtig", Dhurro? Sie haben ja keine Lithurgien und kämpferisch gibt es bessere. Oder meinst Du, weil sie sich auf einen so enorm großen Laienorden stützen können?
    In dem Falle kann der Meister dem SC-Banni hin und wieder die Unterstützung ja verweigern, weil er ja noch so tief unten in der Ordenshierarchie steht. :p
     
  13. flamedancer

    flamedancer Schattenläufer

    Also ich spiele ja selbst einen Bannstrahler und kann daher eindeutig sagen: zu mächtig sind sie nicht! Es gibt ja durchaus auch geweihte Bannstrahler, das nur mal so nebenbei, und die haben dann auch Lithurgien. Aber das sind hauptsächlich Würdenträger des Ordens, die selten kämpfen. Alle ungeweihten Bannstrahler sind nicht besser als andere gute Kämpfer auch, je nach Ausbildung natürlich. Ihr Vorteil ist die Möglichkeit, geweihte Waffen zu tragen, aber das hat ja auch nicht jeder...Natürlich sin die Startwerte eines Bannstrahlers recht hoch, gute Kämpfer müssen die einfach sein, aber Über-Ritter sind sie nicht. Und was das fanatische angeht, wie gesagt, es ist spielbar, mit Erfahrung und viel Hintergrundwissen.

    Was ich persönlich auch ablehne sind Bannstrahler in den Händen von Spielern, die nur den mordlustigen Fanatiker in einem Bannstrahler sehen. Die wissen nämlich nicht viel über den Orden und die Prinzipien des Bannstrahls, sondern wollen nur eine Rechtfertigung, mit ihrem Helden mal wild herummeucheln zu dürfen. So bringt das nix, da geht die halbe Gruppe drauf, das stimmt schon. Aber wer sich wirklich für den Orden interessiert und ein bisschen Zeit investiert, sich da rein zu lesen, der kann mit einem Bannstrahler fast - und ich betone fast - jedes Abenteuer spielen und hat einen super interessanten Helden.
     
  14. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Dito! Genau das meine ich!! Welcher Bannstrahler wuerde seinem Ordensbruder schon die Hilfe verweigern, wenn es dabei gegen Praios-laesterliche Untaten geht? Und schwupp-di-wupp hatt der Bannstrahler einen fanatischen Mob auf seiner Seite...


    Wie gesagt, normalerweise schon. Aber nur, weil jemand einen Bannstrahler spielen will diesem dann die Faehigkeit absprechen, andere von seinem Standpunkt zu ueberzeugen.... in den Mittellanden duerfte das ohne eine Verbiegung der "Realitaet" kaum noch moeglich sein...

    Ich finde nach wie vor, dass 'Banni's' zu maechtige weil zu einflussreiche Charaktere sind. Jeden der anderer Meinung ist, lass ich natuerlich auch leben und DSA zocken, ich finde nur, dass dann das Spiel leicht un-balanced wird...

    Eigentlich sind alle Versuche einen Geweihten zu spielen eine schwierige Grat-Wanderung, manche Geweihte machen es dem Spieler halt einfacher oder schwerer als andere...
     
  15. Hasran

    Hasran Ex-M0derat0r

    @Macht des Bannstrahls

    Nun, der Bannstrahl hat weniger Ressourcen zur Verfügung, als man glauben mag.
    Der Orden selbst genießt eben mitnichten hohes Ansehen innerhalb der Kirche, sondern wird von vielen eher argwöhnisch beäugt, da viele seiner Entscheidungen ... seltsam sind/waren.
    Außerdem bezieht sich ihre Macht eigtl. nur auf das Mittelreich und auch dort ist sie stellenweise nicht omnipräsent.
    In Albernien ist die Praioskirche nicht gerade beliebt und auch in Perricum hat eine andere, ebenso ... stürmische ... Dame das Sagen. ;)

    Als SL würde ich einfach versuchen den Bannstrahler in Gegenden zu entsenden, in denen die Macht seines Ordens nicht spürbar, weil nicht vorhanden, ist.
    Das Land der ersten Sonne, die Pestbeule des Südens etc.

    Grüße,
    Hasran
     
  16. Eldrige

    Eldrige Zombie-Survival Experte

    Hi,

    Also ich spiele P&P kein DSA mehr, habe aber letztes Jahr auf dem New Order (würg.. New Order...) einen Bannstrahler beim live Rollenspiel gespielt.

    Ganz genau waren wir 10 Bannis (nicht Bunnys.. vorischt..) um einen Großinquisitor.

    Sitouation war das wir komplett außerhalb Aventuriens unterwegs waren (und somit nicht mal eben ein Heer aufstellen konnten).

    Vom Rollenspiel her war es wohl an einigen Stellen ganz nett, es gab auch defintiv ein paar "Gänsehaut" Momente (z.B. der Sturm auf die Palisaden der Nordmänner.. hach.. schwärm), aber so ganz meine Rolle ist es nicht.
    Das lag aber denke ich zu einem gutem Teil daran das ich mir das ganze ein wenig militärischer und zackiger gewünscht hätte (ich alter Bundi eben).

    Also man kann den Banni durchaus auch Sinnvoll für andere spielen, am einfachsten wenn es eine vorgeschobene Instanz gibt (in diesem Falle den Praios Geweihten) der einen zügelt und dem man Gehorsam schuldet.

    Was natürlich nicht funktioniert ist das Zusammenspiel mit allem was Hörner hat, irgendwie dämonisch, Echsisch, lykantrophisch oder schwarzmagisch aussieht (schwarze samt Magier Robe ? seltsame Zeichen ? blasse Haut ? Out-time ein Grufti... Intime Brennholz.. muahahaha). Aber das ist auch nicht schade, weil ich denke das die Leute lieber mehr Menschen spielen sollten, normale einfache Menschen und die sollten sich von derartigem Gesocks ohnehin fernhalten. Da ich meine Figuren entsprechend spiele ist es für mich selber kein Verlust (Mein waldläufer würde jeden Magier eher mißtrauisch beäugen als mit ihm ein Bier zu trinken).

    Alles andere funktioniert ganz gut.

    Allerdings waren wir ja auch 10 Bannis und nicht einer in einer Gruppe aus anderen Charis.

    Also wieder einer Einschränkung.

    Außerdem muß ich so ehrlich sein zu erwähnen, das wir einen Chari intime aus unserem Lager verbannt haben.
    Mann sieht also, das Spiel hat seine Ecken und Kanten und manchmal steht man vor der Entscheidung:

    Was gewichte ich jetzt höher ? "Konsequenz" oder Zusammenspiel ?

    Also spiele ich ganz straight auch alle Dinge aus die für das gemeinsamme Spiel Gift sind ? Oder mache ich in meiner Auslegung des Charakters Kompromisse ?

    Wenn man so etwas aber nicht scheut ist er denke ich unter bestimmten Voraussetzungen durchaus spielbar.

    Soweit mal meine Ehrfahrungen mit dem Banni.

    Ich hänge mal just for Fun zwei Bilder mit dran von unserer Bannstrahler Gruppe.

    Ich bin übrigens auf dem Gruppenbild der zweite von Links, der mit dem Zweihänder auf dem Rücken und auf dem "Marsch" Bild der direkt hinter dem Großinquisitor (das ist der Goldige in der Mitte)

    Ergebenst

    Eldrige

    P.S. : Für alle denen es gefällt - LARP rules !!!
     

    Anhänge:

  17. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Wow, krass, LARP muss abgehen...

    *seufz*
     
  18. Scaldor

    Scaldor Forentrommlertroll

    Wow, krass! Auf dem ersten Bild dachte ich noch, der in der Mitte sei der Koch, aber wenn er auf dem zweiten Bild der Großinquisitor sein soll... :D ;)

    Trugt Ihr gar keine Kettenhemden? Oder Helme?
     
  19. Eldrige

    Eldrige Zombie-Survival Experte

    :ROFLMAO:

    Nöh... den Koch spielt der Herr in der Mitte dieses Jahr auf dem Drachenfest. Einen Goblin Koch um ganz genau zu sein.

    Was Du für eine Kochmütze hälst ist seine weiße Bundhaube und der unglückliche Umstand das im Hintergrund hinter seinem Kopf die Spitze eines weißen Zeltes hervor lugt. Dadurch sieht es ein wenig aus wie eine Kochmütze. Bei genauerem Hinsehen (wenn man das Bild auf voller Größe ansieht) kann man das auch sehen.

    Aber 10 Bannstrahler die den Koch bewachen ist auch eine geniale Idee.

    Schließlich gillt - Ohne Mampf kein Kampf

    Kettenhemden tragen außer den drei Herren ganz rechts übrigens alle Bannstrahler. Der Herr mit dem Helm, mein bester Kumpel, trägt sogar noch Plattenteile (Arme und Schultern mit Kragen).

    Allerdings war es Sommer und der Sommer 2003 dürften den meisten noch als recht warm im Gedächntnis sein. Da ist Rüstung nicht so richtig angenehm und wird nur zum posen angezogen, wie es sich gehört.

    Helme wären denke ich Unsinn für ein Gruppenbild. :D
    Man sieht es an dem behelmten Herren, sucht ihn mal auf dem zweiten Bild ;)

    Aber wenn mir jemand einen schönen Helm spendieren möchte würde ich den nehmen und mit in den Fundus werfen.

    Ergebenst

    Eldrige
     
  20. Cifer

    Cifer Vorsintflutlicher

    @Hasran
    Das von dir genannte Mittel, den Banni in die Regionen zu schicken, wo er gerade keinen Einfluss hat sollte aber nicht zu oft angewandt werden. Irgendwo möchte ich gerade bei einem solchen Charakter spüren, dass die aventurische Bevölkerung immer noch Respekt vor bestimmten Charakteren hat, sei es ein Priester, ein Ordenskrieger, aber auch ein "normaler" Krieger, Magier oder auch einfach generell ein Adliger, was du beispielsweise bei meinem Golgariten in dem einen Abenteuer (der Runde der Plattenschweine bei Leo) schön herausgestellt hast. Dabei sehe ich diesen Respekt und die Macht eines solchen Charakter gar nicht mal so sehr in seinem eigenen Orden, wo er ein Mitglied unter vielen ist, sondern eher bei der restlichen Bevölkerung, bei der "Der Gasthof ist schon voll, verzieht euch!", "Die Tore sind geschlossen, kommt morgen früh wieder" oder "Wir geben uns doch nicht mit solchem Gesindel wie euch ab" deutlich seltener als bei anderen Helden sein sollte.
     
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Skinweave ja oder nein Cyberpunk 6. Februar 2009
Blutlinien ja/nein? WoD 2: Vampire: Requiem 10. Januar 2005
Wetwork- ja oder nein Shadowrun 15. Juni 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden