Böhse Onkelz

Dieses Thema im Forum "Musik & Hörbücher" wurde erstellt von Cyclops, 22. Juni 2005.

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cyclops

    Cyclops think different

    Hab mal den ganzen Offtopic-Kram in diesem Thread zusammengefasst und ihn in ein andres Forum verschobenen - für alle, die sich über den Thread hier wundern. Gruß Jamin

    Gut, dass man es nicht so ernst nehmen soll, aber:
    Wer die Scherben und diese Nazikapelle mit der unzureichenden Orthographie in ein und demselben Zusammenhang erwähnt, und sei es un witzig erscheinen zu wollen, hat Wesentliches nicht verstanden. Sorry, wirklich nicht.

    Cyclops

    PS. Ich lass mir aber jetzt nicht die Laune verderben.

    ...don't go out tonight, I'm bound to take your life - There's a bad moon on the rise... *träller*
     
  2. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    Re: Lieder für Werwolf

    Oh, schon wieder diese Ente: "Naziband" - ich kugel mich vor lachen. Und wo wir gerade dabei sind:
    Zieh mit den Wölfen - von den Böhsen Onkelz
     
  3. The_Waffalo

    The_Waffalo Inquisitor

    Re: Lieder für Werwolf

    @cyclops: also ich glaub du hast was grundlegendes nicht verstanden... ;) (is nicht bös gemeint, ich weiß dass das kanon-meinung ist weil sich leute nicht immer informieren)

    andererseits - werwölfe SIND rassisten...

    noch was für Fenrir:
    (nochmal) onkelz - das geheimnis meiner kraft
    barking dogs - royal aces (bitte! nicht ernst nehmen. es geht um lieder für werwolf, sonst nichts...)
    AC/DC - T.N.T.

    und die Furien:
    scary bitches - lesbian vampires from outer space

    :D
     
  4. Cyclops

    Cyclops think different

    Re: Lieder für Werwolf

    @ Shub-Schumann: Es handelt sich - leider - um keine Ente.

    @ The_Waffalo: ich mag einiges grundlegendes nicht verstanden haben, Dies gehört jedoch nicht adzu!

    Ich zitiere (aus dem Gedächtnis, i.e. sinngemäß) aus einem Refrain des 'Onkelz wie wir'-Albums (das nicht umsonst verboten worden ist...):

    "[..] Türkenfo**en glattrasieren [..]"

    Eine Band, die sich zwar verbal und was das Outfit angeht, von ihrer verkackten Nazivergangenheit distanziert (Sie waren sich ja sehr wohl bewußt, dass sie zu dem Zeitpunkt das Aushängeschild der deutschen Nazipunkbands waren), aber dann aus finanziellen Gründen nicht mal den Arsch in der Hose hat, sich umzubenennen, kann ich einfach nur verachten. (inkl. ihrer Fans, zumindest denjenigen, die die Anfänge der Band kennen!)

    Versteht mich nicht falsch: Die Musik, die die machten ist teilweise wirklich nett aber was da alles für'n brauner Dreck dranhängt...
    Buääärgs, mir ist schlecht.

    Hinzu kommen bei mir persönliche Abneigungen gegen diese Band, aber das gehört jetzt nicht hierher...

    Cyclops
     
  5. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    Re: Lieder für Werwolf

    Ich glaube zwar, dass die Diskussion nicht hierhergehört, aber gut. Es ist übrigens eine Ente. Dieses Umbenennungs-Sprüchlein habe ich schon einige Male gehört und halte es für ausgemachten Unfug. Die Onkelz haben sich von der Szene öffentlich und inhaltlich mehr als distanziert. Den Bandnamen beizubehalten war folgerichtig, da damit demonstriert wurde, dass man sich irren und ändern kann, ohne dabei jemand anders zu werden oder sich untreu zu werden. Eine Umbenennung wäre feige gewesen.
    Im übrigen ist "Onkelz wie wir" nie verboten worden, das einzige verbotene Onkelz-Album ist "Der nette Mann". Die von dir zitierte Zeile stammt aus einem Lied von einem Demoband noch vor dem ersten Album, das nie auf einem Album erschienen ist. Es ist doch immer wieder schön, wie viele Leute auf diese Hexenjagd hereinfallen. Der einzige Grund, aus dem die Onkelz immer wieder in diesen Nazirahmen gestellt werden, ist doch folgender: Man braucht ein halbwegs bekanntes, kommerziell erfolgreiches Beispiel, um es schlagwortartig immer wieder auspacken zu können, um eine Berichterstattung mit Wiedererkennungswert hinzubekommen und um ein Feindbild erschaffen zu können, auf das jeder zeigen kann, um: "Nazi, Nazi!" zu schreien. Ich finde das armselig.
     
  6. Antalas

    Antalas Kommunikationstitan

    Re: Lieder für Werwolf

    Wundert mich dass noch niemand den Werwolf Song überhaupt genannt hat:
    Ozzy Osbourne - Bark at the moon

    Ich finde die Onkelz musikalisch zwar ziemlich belanglos, aber ist doch schon verwunderlich, dass die meisten ihrer Gegner genau den Radikalismus an den Tag legen den sie der Band vorwerfen.
    Na ja, hauptsache gegen etwas sein.
     
  7. Cyclops

    Cyclops think different

    Re: Lieder für Werwolf

    Radikalismus an und für sich ist ja nichts schlechtes, sofern es gute Gründe gibt, radikal für oder gegen etwas zu sein.
    Politischen Radikalismus halte ich jedoch für verwerflich. Zum ersten, weil die Geschichte gezeigt hat, dass so etwas zu nichts Gutem führt und zum Zweiten, weil es immer um das Zusammenleben einer Gruppe von Menschen geht, es müssen sich entweder die Radikalen der Mehrheit unterwerfen oder die Mehrheit lässt sich von den Radikalen unterdrücken. Was erscheint dem vernunftbegabten Forenbenutzer vernünftiger? - Richtig, das geht der Mehrheit auch so, daher haben Diktaturen auf Dauer nie Bestand gehabt...

    Großes statement! Du weißt natürlich meine nicht vorhandene Motivation für oder wider irgendeines Themas mit schlafwandlerischer Sicherheit einzuschätzen. Wer glaubst Du sein zu wollen, um sich anzumaßen, mir eine fundierte Meinung absprechen zu können?


    @ Shub-Schumann: Ich würde dieses Thema gerne weiter besprechen, aber ich denke wir sollten das Ganze in die PN oder einen anderen Thread verlagern, um diesen nicht vollzuspammen und etwas ruhiger und fundierter diskutieren zu können. (Vielleicht ohne Statements, wie meine Meinung 'Armseelig' zu nennen o.Ä. - Wäre mir das Thema nicht wichtig, hätte ich einfach jetzt einfach geistlos zurückgepöbelt, aber es liegt mir am Herzen, und da ich offenbar jemanden am Start habe, der Ahnung von der Materie, aber einen andeen Background als ich hat, hoffe ich auf eine fruchtbaare Diskussion.)


    Cyclops
     
  8. The_Waffalo

    The_Waffalo Inquisitor

    Re: Lieder für Werwolf

    nur ne kleine anmerkung - mich interessiert das thema auch, darum wär ich für ne öffentliche diskussion ;) macht nen thread dazu :)
     
  9. Cyclops

    Cyclops think different

    Re: Lieder für Werwolf

    @ The_Waffalo: PN an einen der beiden Streithähne wirds schon richten, denke ich. :)

    Ontopic: [Onkel Glen] Danzig - Killer wolf

    Cyclops
     
  10. The_Waffalo

    The_Waffalo Inquisitor

    Re: Lieder für Werwolf

    Fenrir (noch mehr...)
    Therion - Nifelheim, Ginngungagap, Asgard, Schwarzalbenheim, Ljusalfheim, Midgard und Helheim (nordische Mythologie, na klar!)
    Limp Bizkit - Break Stuff

    Schattenlords
    Megaherz - Blender
    Terminal Choice - Menschenbrecher

    Kinder Gaias
    Michael Jackson - Earth Song ;)
    Weezer - Hash Pipe

    Fainna
    Mutabor - Saufen

    Knochenbeißer
    System of a Down - Fuck the System

    @Cyclops: es ging mir mehr darum dass andere mitlesen können und sich evtl auch beteiligen. mich interessiert das thema, bin selber onkelz-fan. da ich imo leider wenig zeit hab wird ne richtige beteiligung meinerseits wohl schwerer, aber lesen müsste drin sein...
     
  11. Morgan

    Morgan Bücherjägerin

    Re: Lieder für Werwolf

    Die Onkelz ham sich eher so Semi-distanziert.
    Und sie bereuen nichts.
    Ham sie letztens gesagt.
    Na, Prost, das sagt mir persönlich alles!
     
  12. oni

    oni freies Radikal

    so, das jetz hier nimmer offtopic is geb ich auch mal meinen senf dazu,
    immerhin hat mein bösartige musikidee das ja hier ausgelöst ;)

    also zuerst mal will ich sagen dass es mir persönlich am arsch vorbei geht ob die onkelz rosa, grüne, linke oder rechte unterhosen tragen, denn das is ihr sache, meine sache wiederrum ist, dass mir einige ihrer lieder echt gefallen und ich meinen geschmackempfinden ungern deswegen ein schlechtes nenne, weil mir womöglich irgendwelches hintergrundwissen fehlt.

    meine vorstellung von guter musik geht nämlich so, dass man sich ein lied anhört und feststellt dass es einem gefällt oder nicht, und nicht dass man sich vorher gedanken darüber macht ob das lied auch ethisch korrekt (für wiederum nur das eigene geschmacksempfinden) ist oder ob die band auch das passende image hat, damit man ihre lieder mag.

    und JA! ich höre auch volksmusik wenn ich die augen dabei zumache!!

    oder zumindest könnte ich es mir evtl. vorstellen....

    anderer punkt:
    es ging in dem thread um lieder zu werwolf
    werwolf ist ein rollenspiel
    rollenspielen bedeutet verschiedene personen mit anderen meinungen und anderen einstellungen zu verkörpern. diese einstellungen sind womöglich total anders als das was man RL als richtig empfindet.
    man könnte die diskusion jetzt darauf ausweiten, dass ein lied von den onkelz als passend zu den fenrir anzusehen, eine falsche auslegung der mentalität des stammes der fenrir ist (was ja aber jedem letztendlich selbst überlassen ist, wie er diese mentalität für sich wahrnimmt und bespielt), das ist jedoch allerdings etwas anderes als wegen einer band die man outtime nicht mag eine riesige offtopicdiskusion die einen eigenen thread wert wäre ins rollen zu bringen ;)

    liebe grüße
    oni
     
  13. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    Okelz nie gemocht, Okelz nie wirklich länger als nötig gehört. Völlig egal ob Nazi oder nicht, Mucke einnfach nur schlecht und Texte mehr als peinlich und semi-rechts zur Provokation. Allerding mehr als 110.000 Menschen auf dem Onkelz fest, mir das zu denken gibt.
     
  14. The_Waffalo

    The_Waffalo Inquisitor

    ui den thread hab ich glatt übersehn... da plädier ich dafür und guck dann nich genau hin *schäm*

    naja, whatever. im großen und ganzen kann ich oni nur zustimmen.
    meine freunde sagen ich hab nen komischen musikgeschmack - oder eigentlich keinen. ich hör was mir gefällt und nehme musik meistens als das was sie ist - musik. ohne hintergedanken, politischen kram etc.
    meistens.
    es gibt n paar wenige ausnahmen ;)

    nur im bezug auf onklez muss man nur sehr genau aufpassen aus welchen quellen man schöpft. ich halte ja nicht viel von presse und nachrichten, aber das was die medien mit der band angestellt hat is unter aller sau. und ich bewundere sie dafür wie sie ihren weg gegangen sind (der übrigens letztes wochenende geendet hat. da war das abschlusskonzert der onkelz, nach 25 jahren).
    aber entsprechendes hat shub ja schon abgeklärt.

    wer mal die andere seite lesen möchte kann ja mal unter www.onkelz.de > Band > Timeline gucken. dann kann man ja evtl. mal abgleichen mit dem was man weiß (oder meint zu wissen).
    inzwischen lehne ich bands wegen ihrer einstellung und aussagen auch nicht mehr pauschal ab (ich war auch mal jung ;) ), sondern wenn dann, weil mir ihr stil einfach nicht passt.

    aber das hier um onkelz geht:
    ich mag sie weil ihre musik energie hat. weil sie nicht nachgegeben haben, weil sie bisweilen sehr gute texte haben

    semi-distanziert. naja. sie haben gesagt, dass das niemals ihr ziel war (dass ihre musik mit der rechten szene in verbindung gebracht wurde). warum sollten sie da ihren namen ändern? oder groß entschuldigungshymnen trällern, nur weil irgend solche idioten herkommen und ihre musik schnappen? davor wurde onkelz musik von punks gehört und war somit "punk-musik".
    die onkelz haben ihren stil jeweils dann geändert, als die szenen in denen sie spielten anfingen politisch zu werden. die wollten nie irgendwas reißen, nur musik machen.

    ööh... ich hoff das war jetzt nicht zu verwirrend/zusammenhangslos, ich bin viel zu fertig... gott is das heiß hier
     
  15. Theris

    Theris Wanderhenker

    Ich mag sie nicht, fertig aus. Vielleicht hab ich Vorurteile als Die Ärzte Fan, aber wenn, dann ist das mein Problem.
    Wollte eigentlich nur zur Versachlichung mal folgenden Link anbringen, dessen Inhalt icheigentlich ganz gut und informativ fand^^

    http://lexikon.freenet.de/B%C3%B6hse_Onkelz

    Edit:
    Noch interessanter ist folgendes:

    http://www.laut.de/vorlaut/news/2001/05/16/01679/

    "Die Böhsen Onkelz dürfen als "berüchtigte rechtsradikale Band" bezeichnet werden. Das Landgericht Berlin hob gestern eine einstweilige Verfügung gegen die taz auf, die die Onkelz im Oktober vergangenen Jahres erwirkt hatten. Diese Bezeichnung sei ein zulässiges Werturteil, da sich die Band nicht hinreichend von ihrer rechtsradikalen Vergangenheit distanziert habe, zitiert die taz den Vorsitzenden Richter am Berliner Landgericht, Michael Mauck.(...)"

    Ich finde, dass ein zur Unabhängigkeit verpflichteter Richter, der sich aufgrund der Klage ja wohl hinreichend mit dem Thema beschäftigt haben wird, durchaus ernst zu nehmen ist.
     
  16. Maniac_667

    Maniac_667 Grobrhetoriker mit 16 Ohm

    Ich zitier einfach mal die Onkelz:

    Und hier ein paar Worte an die - rechte - Adresse
    Leckt uns am Arsch sonst gibts auf die Fresse
    Ich hasse euch und eure blinden Parolen
    Fickt euch ins Knie Euch soll der Teufel holen
    Ihr seid dumm geboren - genau wie ich
    doch was ich lernte - lernt ihr nicht
    Ihr seid blind vor Hass
    Dumm wie Brot
    Ihr habt verschissen eure Führer sind tot.
    - Boehse Onkelz, Ohne Mich ("Viva loz tios" - Album)

    Deutlicher gehts doch nicht. Desweiteren haben auch die Autoren des Buches "Nach Hitler", das zur gleichnamigen Fernsehserie erschienen ist - und für eine ZDF Sendung von erstaunlicher Qualität - den Onkelz bescheinigt, nicht im eigentlichen Sinne "rechts" zu sein, sondern eher der Hooligan Szene zugerechnet werden müssen.

    Aber die Debatte führt zu nichts. Ich habe sie schon oft geführt. Entweder man mag die Onkelz, oder man mag sie nicht. Ihre Gegner werden sie immer als rechts bezeichnen. Das ist halt so. Die Onkelz spalten und das seit Jahren.

    Viele Leute werfen ihnen übrigens deshalb Unglaubwürdigkeit vor, weil sie glauben, die Onkelz würden sich plötzlich als "Links" bezeichnen. Das ist ziemlicher Blödsinn, die Onkelz sind eine unpolitische Band, die sowohl die extreme Rechte wie auch die Extreme Linke ablehnen. Was in den Köpfen der Bandmitglieder vorgeht weiß man natürlich nicht, da stecken wir nicht drin.

    Fakt ist, dass es seit 1986 keinen Song mit rechtsradikalen Inhalten gibt und sich die Band immer wieder distanziert hat - auch wenn sie sich manchmal mit Kommentaren wie "Unsere Vergangenheit ist zu 90% okay" nicht grade intelligent angestellt hat.

    Aber diese Frage ist eigentlich komplett überflüssig. Ich mag die Onkelz, bin bekennender Fan - und ich betrachte mich als "Links". Und ich kenne viele aus der Linken Szene, die ebenfalls Onkelz hören - und genauso viele die sie ablehnen. Wie gesagt, die Band spaltet - die einen mögen sie, die anderen nicht - und das in allen politischen Lagern.

    Wenn wir übrigens bei "Rechtsradikalen Bands" sind - hört hier jemand Darkthrone? Ich hoffe nicht - das sind nämlich Faschos. Behaupte ich zumindest, ihre Fans und die Band behaupten natürlich das Gegenteil...
     
  17. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    @ Theris:
    Was du in deinen Ausführungen auslässt, ist folgendes: Das Urteil besagt nicht, dass die Onkelz eine "berüchtigte rechtsradikale Band" sind, sondern dass man aufgrund der Geschichte der Band die Meinung äußern darf, es handele sich bei den Onkelz um eine "berüchtigte rechtsradikale Band". Da ich von Meinungsfreiheit sehr viel halte und eine Band fast immer irgendwie "Gegenstand des öffentlichen Interesses" ist, halte ich dieses Urteil für richtig. Das ändert jedoch nichts daran, dass meiner Meinung nach die taz ein verdammtes Schmierblatt ist. ;)
     
  18. Darkness

    Darkness Headshot to be sure!

    Lange nichts gesagt hier aber ab und an muss mal mal aus der Versenkung auferstehen um einfach mal ein bischen Klarheit in manche Köpfe zu bringen...

    Das was hier teilweise gesagt wurde ist nicht nur falsch sondern auch noch beleidigend... Ja die Onkelz waren einmal Rechts, die ONkelz haben schlimme Musik gemacht... aber wer nicht akzeptieren kann das sich das geändert hat der ist ein irgendwo hängen geblieben...

    Ich war auch mal rechts... habe schicke Stiefel getragen hirnlose Parolen gebrüllt und Leute verprügelt weil mir ihr Gesicht nicht gepasst hat. Das hat sich grundlegend geändert... aber in den Augen vieler die auch der meinung sind die ONkelz sind weiterhin rechts weil sie es einmal waren bin wohl auch ich noch ne Glatze...

    Nicht mein Ding... denkt was ihr wollt... aber macht euch mal gedanken darüber (ich drücke das einfach alles mal pauschal aus der einfachheit wegen) das ihr in euren festgefahrenen Meinung genauso festgefahren seid wie die leute die ihr verurteilt! Fanatismus einem Gedanken gegenüber... es ist vollkommen egal on glatze, iro, schwarz weiß gelb oder braun... Fanatisten sind das wirkliche Übel egal aus welcher Ecke sie kriechen!


    besten Gruß


    D
     
  19. Darkness

    Darkness Headshot to be sure!

    Und um noch etwas anzufügen... neben Ohne mich dürfen sich Leute mit Vorurteilen auch gern mal Deutschland im Herbst anhören... sozusagen das Gegenstück zu einem Lied das mit Winter und der Bundesrepublik Deutschland zu tun hat... nur um einen Satz daraus zu zitieren... " Ich sehe braune Schei** töten..." .

    Kennt eure Feinde wenigstens damit ihr der Meinung sein könnt "fundiert" zu diskutieren.
     
  20. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    Ich denke, wir haben es bei den Onkelz mit einer bösartigen Stigmatisierung eben durch solche Medien wie die "taz" und Bands wie "Die Ärzte" zu tun. Wenn die Onkelz Texte gegen Rechts schreiben, wie z.B. "Deutschland im Herbst", dann machen sie das laut dieser Leute aus Imagegründen. Wenn sie Neonazis aus ihren Konzertsäälen schmeißen lassen, machen sie das natürlich nur, um einer Anzeige vorzubeugen. Und wenn Weidner auf jedem Konzert erzählt, wie dumm er rechtes Gedankengut findet, dann muss das eine glatte Lüge sein. Hätten sich die Onkelz in "Traurige Tanten" umbenannt, dann wären sie laut solcher Knechte vermutlich die "Onkelz im Tantenpelz, eine berüchtigte rechtsradikale Band auf Schleichfahrt" gewesen. Wenn man so unehrlich wie die Ärzte gegen Neonazis kämpft, braucht man einen starken, sichtbaren Gegner, vor dem man warnen, gegen den man kämpfen kann. Und da echte rechte Bands hier normalerweise nicht alt werden, dafür sorgen meist schon unsere Gerichte, hackt man eben auf den Onkelz rum - von denen hat wenigstens jeder mal gehört.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden