Pathfinder Anfänger sucht Hilfe bei Charaktererstellung / Optimierung

Xerwa

Halbgott
Hallo zusammen,

für eine Pathfinder Society Runde suche ich Hilfe eines erfahrenen Spielers für die Gestaltung eines Charakterkonzeptes.

Würde gerne einen Zwergen Krieger spielen, der mit Schild vorerst völlig auf Defensive geht.
Bin als Anfänger aber noch von den vielen Möglichkeiten völlig überfordert.

Würde das Konzept gern über private Unterhaltung oder auch Skype nach und nach verfeinern.

Danke vorab für Eure Reaktion,
Michael
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Kann Dir nur, sofern sich noch niemand gemeldet und Dir geholfen hat, anbieten das hier ähnlich wie im "Trefferpunkte-Thread" abzuhandeln - da ich mich nur grob mit Pathfinder auskenne; deshalb wäre es gut wenn da ein echter PF-Spieler drüberschaut wg. des Feintunings. Da PF aber sehr viele Parallelen zu D&D hat kann ich vlt. zumindest in diesen Punkten weiterhelfen.
 

Xerwa

Halbgott
Habe bisher nur wenig verschiedene Konzepte studiert:

1) mit Verspotten zuarbeiten wegen der Bedrohung

Charisma höher (z.B. 15/14/14/14/11/10)
Stufe 1 Heftiger Angriff & Kampfreflexe
Stufe 2 Dranbleiben
Stufe 3 Waffenfokus: Zwergische Kriegsaxt
Stufe 4 Bedrohliche Darbietung


2) auf Schildschlag und Ansturm gehen

voll auf STR, DEX, CON (z.B. 16/16/14/7/13/7)
Stufe 1 Heftiger Angriff & Verbesserter Schildstoß
Stufe 2 Verbesserter Ansturm
Stufe 3 Schildfokus
Stufe 4 Kampfreflexe

Bin mir mit der Wahl schon unsicher, ob spezielle Werte (z.B. auf INT) später zwingen notwendig sind.

Deswegen bitte um Deine/Eure Meinung.

Gruß,
Michael
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Für einen Kämpfer ist IN nicht so maßgebend, wobei - und das ist nur meine Persönlich Meinung - ich nicht gerne Werte unter 10 setze um keine Mali zu haben, wenn dann vlt. eines der Attribute bis -8 (also maximal als Modifikator -1). Aber das ist kein muss, man kann Werte durchaus niedriger ansetzen.

Wie willst Du Deinen Charakter spielen? Hat er einen besonderen Hintergrund?
 

Xerwa

Halbgott
Die Idee hinter dem Charakter ist für die anderen Gruppenmitglieder einzustehen als ihr Beschützer, vielleicht sogar als Leibwache eines anderen Charakters.
Daher finde ich den Vorschlag mit dem Verspotten eigentlich ganz nett. Durch Positionierung bzw. Ansturm, Gegner aus dem Kampf zu nehmen und bei deren Bewegung Gelegenheitsangriffe zu provozieren.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Also "Frontlinienfußvolk". ;) Ist jetzt nicht negativ gemeint, Du brauchst solche Charaktere die vorn stehen und sowohl austeilen wie auch einstecken können. (y)

Das "Verspotten" sagt mir jetzt herade nichts, was macht das genau bzw. wo (Buch/Quelle) hast Du es her?

Mit welcher Methode (Würfeln, Kauf/Steigerungspunkte) sind die Werte zustande gekommen?

Nehmen wir mal Nummer 2.
ST: 16 / +3
GE: 14 / +2
KO: 16 /+3
IN: 7 / -2
WE: 13 / +1
CH: 7 / -2

Würde KO und GE Tauschen. +2 auf RK (später bei schwereren Rüstungen hinfällig) und auf Fernkampf sowie RW-Reflex, aber auch für Fertigkeiten wie Schleichen in Orndung, kann man machen.

"Ungerade" Werte sind immer etwas undankbar. Statt 13 tut es auch eine 12, hast immer noch +1, ebenso eine 6 statt 7 für -2. Das gilt für Atrribute die für einen Charakter, also einen Kämpfer nicht so wichtig sind. Da es - denke ich mal - später Punkte zum erhöhen/steigern gibt kann es Sinn machen. Weiß jetzt nicht wie das bei PF ist mit dem hin- und herschieben von Punkten.

Nicht charismatisch zu sein geht für einen grummeligen Zwergenkämpfer, aber Intelligenz von 7 ist nicht so doll, er wäre also nur so schlau wie ein durchschnittler Oger oder Troll. ;)

Verbesserter Schildstoß ist sinnvoll, da Du so den Schildbonus behälst.
Heftiger Angriff ist auch gut, braucht man später, z.B. wenn es Gegner mit Schadenreduzierungen geht, da ist es praktisch mehr austeilen zu können.
Waffenfokus würde ich auch nehnem, aber eher. Und dann sobal möglich Waffenspezialisierung. Evt. dann auch Mächtiger Waffenfokus und Mächtige Waffenspezialisierung, das macht Kämpfer zu ziemlich üblen Zeitgenossen.
 

Xerwa

Halbgott
mit "verspotten" meinte ich Deine bedrohliche Darbietung - in Anlehnung an die Spottfähigkeiten des Kriegers in einem bekannten Online-Spiel ;-)

Die Werte kommen aus dem Kaufsystem (20 Punkte - High Fantasy) des Pathfinder Society Systems.
Habe die Werte noch etwas ausgewogener verteilt, mit nur einem Dump-Stat:
ST: 16 / +3
GE: 15 / +2
KO: 14 (+2 Rasse) /+3
IN: 12 / +1
WE: 10 (+2 Rasse) / +1
CH: 7 (-2 Rasse) / -3

Mit IN 12 könnte man später evtl. einen Attributpunkt investieren und über "Defensiver Kampf" auf "Verbessertes Zu-Fall-Bringen" gehen.

Stufe 1 Kampf mit zwei Waffen & Kampfreflexe
Stufe 2 Kein Vorbeikommen
Stufe 3 Waffenfokus
Stufe 4 Waffenspezialisierung

Was hältst du davon ?
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Musst halt gucken well Talentbaum Du weiterverfolgen willst und ob die die nötigen Anforderungen (u.a. Atrributwerte) dafür hast. Man muss schon auswählen und sich sich spezialisieren.

Also IN reicht 10, das mit Defensiv und zu Fall bringen wäre für einen Zwergenkrieger ungewöhnlich.Evt. kann man die Punkte noch woanders verteile, z.B. auf KO.

ST: 16
GE: 14
KO: 15 +2 = 17
IN: 10
WE: 8 +2 = 10
CH: 10 -2 = 8
Das wäre jetzt relativ "konservativ" und "klassisch". Würde dann an Talenten "Waffenfokus: Zwergische Kriegsaxt" und "Schildfokus: Schwerer Schild", und dann auf Stufe 4 Waffenspezialisierung. Des weiteren Schildfähigkeiten mit "Verbesserter Schildstoß etc." weiter ausbauen sowie dann später "Mächtiger Schildfokus". Evt noch "Kampf mit 2 Waffen" reinnehmen, aber für weitere Talente dieses Baums ist dann wieder die GE zu niedrig.
Allgemein: Guck Dir die Talentbäume mit ihreen Stufen, Abhängigkeiten und Anforderungen an, ob Du Deinen Char so überhaupt ausbauen kannst.
Auf Stufe 4 dann KO auf 18 setzen.

Kein Vorbeikommen sagt mir nicht viel, was es effektiv bringt.

Letztendlich liegt alles bei Dir, Du musst an dem Char Spaß haben. ;) BTW, da Du/Ihr anfangt würde ich es (mit dem SL und den anderen) vereinbaren das man auf den ersten Stufen (1-3) nochmal umändern kann falls man merkt das man sich flasch entschieden hat, also ggf. Talente tauschen wenn man merkt das es für einen selbst so kein Spaß macht - meist merkt man das erst im Spiel.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Gerngeschehen. Freut mich wenn geholfen werden konnte. Falls noch Fragen sind, einfach hier (in diesem Thread?) posten. ;)
Ansonsten einfach spielen und ausprobieren, man findet schon seinen Weg. ;)
 
Oben Unten