10 (bizarre) Fan-Theorien zu Game of Thrones

Rekar

Gott
Für mein Teil glaube aber auch langsam das man in den John Snow auch echt zuviel reinlegen will. Meine mir ist diese Theorie auch schon in den Sinn gekommen aber hätte Ned seinen Freund Robert wirklich sowas verheimlicht? Für mich machte dieser Umstand das Ned einen Bastard hat immer lebendiger... da auch er mal seinen Tugenden entsagt hatte.
 
A

Arlecchino

Guest
Klar. Gerade Robert. Der hat sich doch der Illusion hingegeben, seine große und einzige Liebe verloren zu haben, die auch ihn abgöttisch liebte. Dass die möglicherweise recht freiwillig mit Rhaegar in den Turm ist und die ganze Vergewaltigungsgeschichte schon abstrus scheint ist ja nur die eine Sache, wenn dann auch noch so ein Rhaegar-Bastard als lebendiges lightning rod of shame durch die Gegend läuft, wäre Robert wohl in Dauerfrenzy geraten.

Robert hätte Jon sofort getötet. Und offensichtlich waren Ned der Neffe und das Versprechen, dass er seiner Schwester gegeben hatte, wichtig genug, um die Schande eines vermeintlichen Ehebruchs auf sich zu nehmen.

Wenn es denn so war.

Aber mal ehrlich, wenn nicht, gab es wirklich kaum Gründe, die Identität von Jons Mutter so dermaßen geheim zu halten.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Der Punkt ist auch, das sich die beiden verkracht haben nachdem man Robert den toten Aegon und seine Schwester gezeigt hat. Ned war angewidert, hat gesagt das man keine Kinder umbringt und Robert hat gesagt, er sehe keine Kinder, nur Drachenbrut... Daraufhin ist Eddard wutentbrannt gegangen und DANACH war die Episode um den Tower of Joy - das er da nicht mehr so scharf drauf wäre zu verraten das Jon das Kind von Rhaegar ist, liegt auf der Hand.

Den Rest der Theorien mag ich - das mit der Fishermans Wife macht Sinn (das Kind von ihr heißt auch "Lanna" wenn ich das richtig in Erinnerung habe), ob man Tywin vergiftet hat spielt eigentlich keine Rolle. Das mit den zwei Jeynes ist mehr Wunschdenken einiger Fans (wenn der Autor sagt "Ne, ist ein Fehler", dann ist das vermutlich auch einer, sonst orakelt er ja immer herum)
 

Turgon

Halbgott
Nummer 1 gilt eigentlich als gesetzt, es würde überraschen, wenn es nicht so wäre.

Nummer 6 ist für mich auch plausibel, Nummer 3 ist eigentlich unwichtig, scheint aber zu passen.
Der Rest ist imho ziemliches Crackpot-Zeugs.
 

hchkrebs

Adren
Man hat Robert die ermordeten Kleinkinder der Targaryen vorgelegt. In Tyvins Mantel, das man das Blut nicht sieht. Jamie kritisiert doch später sogar einen der Königswache, dass er vier Stiche brauchte um ein vierjähriges Mädchen zu töten.

Mit dieser Geschichte, die Ned sicher kannte, konnte er kaum ein Kind von Rhaegar zurück bringen. Außerdem war er seiner Schwester vermutlich mehr verpflichtet, als Robert. Naja, Howland Reed ist der einzige Überlebende vom Tower of Joy - mal sehen, welche Rolle er noch spielt.
 

sleepthief

more the romantic hero type of girl
Ich nehme das Like mal als Ja und fang schon mal an mit Fähnchenschwenken: All hail to king Tyrion! ^^
 
A

Arlecchino

Guest
Then again. He's a bastard. Keine Ahnung, ob ein Halbblut vor einem legitimen Vollblut tatsächlich Anspruch hätte.

Und die wird sich das auch nicht nehmen lassen. The one with the dragons makes the rules.
 

Orakel

DiplFrK
Mal ne doofe Frage, wenn 7 zutreffen sollte und Tyrion älter ist als Dany. Hätte er dann nicht vor ihr ein Anrecht auf den Thron? *kopfkratz*
Wenn ich dieses Ganze Chaos aus Thron-Anspruch und dergleichen richtig verstanden habe eigentlich nicht: Da er keine "legitimer" Erbe der Drachen ist, müsste Dany weiterhin ziemlich fest auf dem Thron hocken. Der Zwerg wäre maximal für die Produktion von Nachwuchs heranziehbar.
 

sleepthief

more the romantic hero type of girl
Hm, aber mal ehrlich... nur weil jemand legitimer Herrscher ist, heißt das noch lange nicht dass er gut für das Reich wäre.
Ich denk da hat Varys auch noch ein Wörtchen mitzureden. ;)
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Ganz interessant finde ich die Idee, das der neue Aegon evtl. ein Blackfyre Bastard ist und das Varys und Illyrio evtl. versuchen einen Blackfyre auf den Thron zu setzen. Ich habe dazu von den Hardcore Geschichtsfreaks mal etwas gelesen das für mich logisch klang, das ich aber ums verrecken nicht mehr so stichhaltig replizieren kann...

Die Blackfyres sind ja nach dem War of the Tenpenny Kings nach Essos geflohen und man spekuliert weiter, dass Illyrio evtl. ein Bastard der Blackfyres ist. Dafür spricht, dass Varys Unterstützung von Daenerys sehr mager ausfällt (er schickt sogar einen Attentäter der zwar scheitert - aber das konnte er nicht wissen). Seit Buch 1 ist klar, das er mit Illyrio zusammenarbeitet und man IRGENDWAS auf den Thron setzen will. Die Geschichte um Aegon ist insgesamt so dubios und seltsam, das man gar nicht recht weiß was man damit soll...
 
Oben Unten