• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Suchergebnisse

  1. Roxana Dragomir

    [Zeitsprung 08/15] Enio

    Was das ist verboten, ich soll keine besonderen Waffen einfach so an Kainiten verkaufen, aber sonst ist doch alles klar. Hat jemand was anderes verstanden?
  2. Roxana Dragomir

    [22.05.2008]Der Ball der schwarzen Königin

    Wieder einmal fiel Roxana auf, nicht weil sie jetzt besonders aufgedonnert war, im Gegensatz das Kleid war anthrazit, lang und sehr dezent. Es war eher das Fahrzeug mit dem sie ankam. Es war ein alter VW-Bus aus einer Zeit als es noch keine Elektronik in den Autos gab und natürlich war es nicht...
  3. Roxana Dragomir

    [20.05.2008] Amtseinführung und Chefbesprechung

    Upps, eine Toreador, die ihrem Prinzen widersprach, das war mal was anderes. Aber die Sache war wichtig und warum fühlte sich Lena angegriffen. Du wirst bestimmt auch in Zukunft nicht immer mir Samthandschuhen anfasst werden, wenn du jedes Mal, so ausflippen und die Vertrauensfrage stellen...
  4. Roxana Dragomir

    [20.05.2008] Amtseinführung und Chefbesprechung

    Roxana hörte sich die Argumente an, sah von einem zum anderen und dachte darüber nach, wie hier eigentlich sehr viele der neuen Herrscherin in die Parade fuhren. Es war ihr nicht anzusehen, ob es ihr gefiel oder nicht. So lange keiner auf die Idee kam, ihr das Amt der Geissel andrehen zu wollen...
  5. Roxana Dragomir

    [20.05.2008] Amtseinführung und Chefbesprechung

    Roxana hatte die Guhl mit einem Lächeln belohnt, wenn die Frau ein bisschen Einfühlungsvermögen hatte, würde sie dahinter die Nahcricht erkennen: Sie können ja nichts dafür. Der Ventrue hatte mal wieder bewiesen, dass er ein vorlauter, selbstgefälliger Prolet war. Es ließ sich nicht verkennen...
  6. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Naja, nur leider gab es mehr als genug komplett dämliche Vampire, vorallem waren da viele diesem Juden auf den Leim gegangen. Dann merkte sie, dass Enio sie und ihre Andeutungen nicht verstanden hatte, aber genau die Rotzgöre hatte es ihr ganz genau erklärt, was das geschehen war, manches Mal...
  7. Roxana Dragomir

    [20.05.2008] Amtseinführung und Chefbesprechung

    Roxana sagte nichts zu der offensichtlichen Verunglimpfung ihrer Person und beinahe hätte sie die Geste von Jenny nachgemacht und dem Juden die Zunge gezeigt, doch so überging sie es einfach und grüßte jeden anderen, der zu ihr hinsah. Ihr fiel das Gespräch mit Enio wieder ein und aus dem...
  8. Roxana Dragomir

    [20.05.2008] Amtseinführung und Chefbesprechung

    Irgendwann zwischen den ganzen anderen Primogenen war Roxana hereingekommen und hatte zwar alle mir einem Nicken gegrüßt, aber vermutlich war eine Zigeunerkönigin in einer Art Hosenanzug fiel vermutlich nicht wirklich aus, vielleicht machte sie dieses sogar so unauffällig, dass keiner der...
  9. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Natürlich gab sich Roxana nicht immer soviel Mühe, aber mit Enio verband sie etwas, bei den meisten anderen Leuten war es ihr ziemlich egal und denn dann der Handy- und Computerwahn aufhörte war es ihr recht. "Genau das ist es, es werden nicht nur die Menschen überwacht, was ich jetzt auch...
  10. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Roxana grinste. "Ist dir nie aufgefallen, dass ich immer durch die Hintertür geganen bin im Black Hammer und niemals vorne durch die Discothek?" sagte sie dann. "Nicht dass es mich nicht interessiert hätte, aber ich bin sicher etliches davon wäre danach gestört worden. Ich habe festgestellt...
  11. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Da waren sich Roxana und Enio ähnlich, es musste sich rechnen und es würde sich am Ende auch rechnen, da war sie sich sich. Es gab andere, bei denen machte es wesentlich mehr spass, diese übers Ohr zu hauen. Sie würde warten, bis Enio Bestellungen hatte, dann würde sich zeigen, wie die Preise...
  12. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Roxana war weder geschäftsuntüchtig, noch wußte sie nicht, wie das Spiel lief und im Hintergrund bleiben hatte natürlich seinen Vorteil, aber da war auch der Faktor, no Risk, no Fun. Aber warum nicht schauen, wie sich die Sache anließ, wenn sie Zwischenhändler war. Vermutlich war auch Enio nicht...
  13. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Roxana überlegte einen Augenblick. "Ich würde sie nicht auf Lager haben und nicht von heute auf morgen besorgen können, aber wenn du mir ein bisschen Zeit gibst, sollte auch so etwas möglich sein", erwiderte sie dann. Sie war sich durchaus bewußt, was man damit anfangen konnte, aber es war...
  14. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    So heikel war es denn doch nicht, schon lange war es für die Ravnos beschlossene Sache, dass es einige Dinge gab, da konnten die anderen reden und machen, was sie wollten, vielleicht war es auch nur die Ruhe vor dem Sturm, denn da war soviel, was wohl keinem gefallen konnte. Roxana hatte...
  15. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Roxana setzte sich Enio gegenüber. "Naja, dann hätten wir am Feuer ein Palaver gehalten", meinte sie und lachte. Sie mochte Leute, die schnell zur Sache kamen und so überlegte sie sich die Antwort nicht lange. "Ich würde sagen, ich kann eigentlich so ziemlich alles besorgen, wenn du nicht...
  16. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Roxana hätte es auch nicht so gerne gesehen, wenn die Kinder ihrer Familie mit jedem anderen Vampir oder anderen übernatürlichen Wesen abhingen, es ging eher darum sie zu erkennen und zu wissen, wie man mit ihnen umgehen sollte. Sie würde nichts dagegen sagen oder unternehmen, wenn sich eines...
  17. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Sicher waren solche Sachen schon vorgekommen, doch man achtete mehr darauf nicht dem Tier anheim zu fallen, wenn die Familie darunterleiden könnte und die Sterblichen in ihrem Umfeld lernten die Signale kennen und mehr als einmal war so etwas die Rettung gewesen. Für Roxana war ihre Kumpania...
  18. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Es kamen andere Stimmen dazu, junge Stimmen, Roxana war dabei einigen der Kinder die Geschichten ihres Stammes und ihrer Familie zu erzählen und so das alte Wissen weiter zu geben, Wissen bei dem sich bei vielen anderen Kainskindern schon die Haare sträubten, wenn sie ihrem unsterblichen...
  19. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Soweit war es dann auch nicht, bis er das Tor erreichte, es war angelehnt bestimmt leicht zu öffnen, ob es dabei quietschen würde, war die andere Frage, aber Enio wollte sich nicht anschleichen. Wenn er dir Tür erreichte, würde er drinnen die Stimme der Ravnos hören, die anscheinend etwas...
  20. Roxana Dragomir

    [Mai 2008] Besuch bei der Phralmulo

    Es brauchte keine Klingel, wenn man die Bajo besuchen kam, auf dem Hof liefen ein paar Hunde herum, die sehr schnell bemerkten wenn jemand kam und so war ein mehrkehliges Bellen zu hören, als er näher kam. Die Hausür öffnete sich eine eine junge Frau kam heraus an die Tür. Die meisten von...
  21. Roxana Dragomir

    Durchzählen bitte...

    hier
  22. Roxana Dragomir

    [17.05.2008] Gerechtigkeit...

    "Ich hoffe, dass das auch so bleiben wird", erwiderte Roxana und würde sich dann zurückziehen. Dass sich das bestimmt bald ändern würde, weil sie Moishe im Weg war, konnte sie noch nicht ahnen.
  23. Roxana Dragomir

    [17.05.2008] Gerechtigkeit...

    Roxana wartete bis dann auch Lurker fertig war und sich zum Gehen bereit machte, bevor sie sich erhob und zu Noir ging. Sie wollte sie los werden verständlich und sie überlegte sich, was sie machen würde, käme Virgil auf eine solche Idee käme. Es würde ihm nichts nutzen, dass er schon ein...
  24. Roxana Dragomir

    [17.05.2008] Gerechtigkeit...

    Sie sollte hier einen Status als anerkannter Clan bekommen und dafür auf Waffenhandel verzichten, na das sah sie was anders und dann war die Farce zu Ende und sie sollten gehen, aber sie würde nicht gehen, zumindest nicht, solange der oberste Überwachungschef sich hier rumtrieb. Entweder war der...
  25. Roxana Dragomir

    [17.05.2008] Gerechtigkeit...

    "Ja, ich war dabei und wäre ich der Prinz dieser Domäne würde ich alleine aus Sicherheitsgründen sagen, die Sache verdient eine nähere Untersuchung, damit es auch scihergestellt ist, dass sie keine Gefahr darstellen", erklärte Roxana. "Da eine gebrochenes Blutband auf eine Sabbatpraktik...
Oben Unten