• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Suchergebnisse

  1. Kiera McKinney

    [13.10.2015] von Büchern und Geheimnissen

    Kiera war besser durchgekommen, als sie gedacht hatte und war also kaum eine Stunde nach ihrer Abfahrt wieder bei der alten Bibliothek angekommen. Immer wenn sie hierher kam war sie natürlich nicht alleine, Magoo und Akin waren da immer mit dabei, immerhin war hier der beste Weg nach Ginen und...
  2. Kiera McKinney

    [Juni 2008 - Bibliothek zu Burg] Geisterstunde

    Vor 2 Tagen hatte Moishe Kiera Libbys Puppe gebracht, schön sah sie aus, fast wie neu, so würde sie bestimmt ein wertvolles Sammlerstück abgeben und der Jude hatte bestimmt eine Stange Geld dafür aus gegeben. War dies wichtig, war es für Libby wichtig, dass das Püppchen hübsch aussah...
  3. Kiera McKinney

    Für Vicente - Manche Samstagnacht, ist denkwürdig

    Die alte, schon lange nicht mehr öffentliche Bibliothek in Burgh war schon an normalen Tagen kein Ort, an den man gerne ging, doch in manchen Samstagnächten, wirkte sie noch unheimlicher, obwohl durch die Fenster Licht zu sehen war und die Tür aufstand. Vielleicht waren es die Trommeln und die...
  4. Kiera McKinney

    Zeitsprung Kiera

    Kiera wird ihren kleinen okkulten Laden in der Findelgasse aufbauen, sich mit ihrer Voodoogemeinde und ihrer Praxis für Alternative Heilmethoden befassen. Einmal im Monat samstags und an Voodoofeiertagen hält sie eine Messe für die Loa in der Bibliothek in Burgh ab, dort hält sich auch mit...
  5. Kiera McKinney

    [18.05.2008-morgens] Wer nicht hören will, muss fühlen ...

    Es war still im Haus, keiner außer der Mambo war hier und vermutlich würde es auch eine ganze Weile dauern bis Rashid zurückkam, der gerade dafür sorgte, dass Gabriel in Sicherheit war. Natürlich hatte sie einen kleinen Deibstahl begehen müssen und in Caitlins Geheimvorrat von Blutmünzen (oder...
  6. Kiera McKinney

    [18.05.2008] Es ist nicht vorbei

    Auch an diesem Tag war Kiera sehr, sehr früh wach und wieder war sie unten in ihrem Labor, welche immer noch oder schon wieder aussah, wie ein bei einem Alchemisten, selbst die Lampen verbreiteten ein Licht, dass auch von Kerzen hätte kommen können. Aus der Küche hatte sie einiges an Speissen...
  7. Kiera McKinney

    Finsterburg [17.05.2008] Gegen die Zeit -Finsterburg

    Kiera warte, bis alle versammelt waren, dann besah sich den Krankenwagen und begrüßte den Fahrer. Hatte der die ganze Zeit hier gewartet?
  8. Kiera McKinney

    [16.05.2008] Der Verborgene und die Hexe

    Das Gespräch mit Thürmer hatte dann doch nicht so lange gedauert, Helena war unterwegs und ihre Schwester auch, so war es eine gute Möglichkeit sich mit Lurker zu treffen ohne dass jemand der anderen davon etwas mitbekam. Zwar machte sie kein Geheimnis daraus, dass sie sich mit dem Feind der...
  9. Kiera McKinney

    [Mai 2008] Ungewöhnliche Bedürfnisse erfordern ungewöhnliche Massnahmen

    Langsam wurde Kiera klar, dass es Dinge gab, die man beim besten Willen nicht mit anderen Mitgliedern der ehrenwerten Kainskindergesellschaft besprechen konnte, zumindest dann, wenn es um etwas ging, was einem normalerweise nicht zustand. Die Voodoohexe hatte zwar mit einigen Leuten...
  10. Kiera McKinney

    Einfluss [13.05.2008] Glauben und seine Folgen

    Kiera hatte Zeit, ihre Schwester war mal wieder nicht aus dem Gildehaus nach Hause gekommen, vielleicht traute sie sich nicht, Grimm dort alleine zu lassen, vorallem nachdem gegen Morgen Gabriel von einem Boten des Prinzen abgeholt worden war. Nein, sie wußte nicht wirklich was das sollte...
  11. Kiera McKinney

    [12.05.2008] Ich rufe dich, Baron Samedi, Hüter der Seelen ...

    Magie hatte schon immer ihrer Preis gehabt, denn das Universum ließ sich nicht gerne in die Karten spucken und auch die Realität ließ sich nicht gerne verbiegen. Wäre man schon einige Jahrtausende alt, hätte man vermutlich gemerkt, dass es irgendwie mit dem Verständnis und dem Glauben der...
  12. Kiera McKinney

    [11.05.2008] Auf zu neuen Ufern

    Vielleicht mochte man meinen, dass die Voodoohexe nicht schlafen mußte, dann als ihr Gast aufwachte, fand er Kiera schon wieder wach und in irgendwelchen Büchern versunken, es schienen handgeschriebene, alte Bücher zu sein, eingebunden in ein feines dünnes Leder. Nur wer sich gut auskannte...
  13. Kiera McKinney

    [09.05.2011] Dann brauen wir ein Vernichtungs-Elixir

    Kiera wollte ihre Schwester auf jeden Fall noch sprechen und so klingelte kurz nachdem sie sich selbst an irgendwelchen Ratten und anderen Tieren gesättigt hatte, deren Telefon, wo sie sie sprechen würde war ihr ziemlich egal, die Dinge, die sie brauchen würden hatte sie in ihrer Umhängetasche...
  14. Kiera McKinney

    [9.05.2008] Die Mambo ruft zum Totentanz

    Irgendwie hatte es immer etwas von Grabräuberei, wenn man für irgendwelche Voodoorituale auf den Friedhof mußte und so war es auch heute. Da passten sogar die Schatten, die hinter allen Ecken zu lauern schienen. Ein wenig würde sie zurückversetzt in die Zeit als sie angefangen hatte und von den...
  15. Kiera McKinney

    [05.05.2008] Einsatzbesprechung

    Kiera machte sich mit ihrer Tasche und dem Handy bewaffnet auf den Weg zum Kaffee und würde dort auch wenige Minuten später eintreffen. Die junge Frau hinter der Theke wurde mit einem Nicken begrüßte und dann suchte sie sich eine ruhige Ecke um die entsprechenden Telefonate zu erledigen. Die...
  16. Kiera McKinney

    [05.05.2008] Alexander, wann geht es los?

    Nun wie immer war Kiera lange vor allen anderen wach und konnte so ihre Vorbereitungen treffen. Eine ganze Weile betrachtete sie den Weg von Ziege um zu sehen, ob er sich durch die Stadt bewegte oder eher an einem Ort blieb. Wäre es möglich von Eduard die Headsets auszuleihen? Am besten würde...
  17. Kiera McKinney

    [04.05.2008] Tremeregespräche

    Kiera hatte sich beeilt mit den Waschungen und Rashid hatte ihr dabei geholfen so gut es ging, so war zum Beispiel schon Wasser bereit als sie ankam und auch eine kleine Wanne war bereit, in der man die Kleidung einweichen konnte, da es keine empfindlichen Terxtilien waren, würden diese es...
  18. Kiera McKinney

    [04.05.2008] Koordination Friedhof

    So Jungs und Mädels für Absprachen bitte hier, damit wir noch sehen, was geht.
  19. Kiera McKinney

    [04.05.2008] Ob man tod ist oder nicht ...

    Kiera hatte ihren Kurs und fuhr auch schnell und zügig hinter Max her als dieser erst einmal aufgebrochen war. Längst kannte sie nicht alle Gebiete von Finstertal und auch die Karte hatte sie sich noch nicht eingeprägt. Sie hoffte einfach nur, dass der Brujah wußte wo er hin mußte. Südfriedhof...
  20. Kiera McKinney

    [03.05.2008] Es ereilt mich ein Ruf in später Nacht

    Kiera hatte gerade die Burg verlassen und suchte sich einen passenden Platz um nun Miguels Aufenthaltsort ausfindig zu machen, inzwischen hatte sie in dem Ritual fast soviel Übung, dass man sie aus dem Tagschlaf wecken könnte und sie würde es mit geschlossenen Augen schaffen, von daher würde es...
  21. Kiera McKinney

    [03.05.2008] Hurra, wir leben noch

    Kiera war es gewohnt, die erste zu sein, die am Abend wach war und so war es auch heute, davon ging sie jedenfalls mal aus. Bevor sie die Augen öffnete ging sie einzeln die Funktionen ihres Körpers durch und offenbar war alles in Ordnung. Arme und Beine waren noch dran, verletzt schien auch...
  22. Kiera McKinney

    [02.05.2008] Eine Gefahr wird abgewehrt

    Rashid hatte wie immer während des Tages die Zeitung gelesen, denn man musste wissen, was sich in der Stadt so tat. So konnte ihm der Bericht über das Haus mit 3 Überlebenden ohne Kratzer nicht entgehen. Zwar war eine Gasexplosion nicht unbedingt ein Ereignis, das einen Nichtbetroffenen allzu...
  23. Kiera McKinney

    [30.04.2008] Laß dich nicht unterkriegen

    Noch ein Anruf würde bei dem geächteten Toreador an diesem frühen Abend ankommen, ob ihm allerdings die Nummer etwas sagte, immerhin war die Tremere und ihre Schwester sehr schnell aus dem Hotel wieder ausgezogen. Vielleicht würde er trotzdem drangehen.
  24. Kiera McKinney

    [27.04.2008] Einmal Umbra und zurück

    Es dürfte wohl zu der Zeit gewesen sein, als das Primogentreffen in vollem Gange war, als sich die Tremere-Caitiff in dem abgelegten Kellerraum des neuen Hauses auf einem provisorischen Bett nieder legte um dann auf Aurareise zu gehen. Zuvor hatte sie sich angesichts der Brisanz der...
  25. Kiera McKinney

    [27.04.2008] Absprachen unter Schwestern

    Kurz nach Einbruch der Nacht würde es an Caitlins Tür klopfen und wenn diese öffnete, stand dann Kiera vor der Tür. "Guten Abend, ich hoffe, es war ein schöner Abend gestern beim Prinzen", sagte diese und die Mischung aus Ernst und guter Laune, würde Caitlin zeigen, dass es durchaus nicht...
Oben Unten